Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 3 - Die Familie des Vampirs (A.K. Tolstoi) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

1788 in einem Dorf in Serbien: Ein Wintereinbruch hindert Serge d'Ufré an der Fortsetzung seiner Reise. Im Haus des alten Gortscha findet er Schutz vor den Wölfen. und Gefallen an der schönen Zdenka. Der Hausherr selbst ist vor Tagen aufgebrochen, um den berüchtigten Vampir Alibek zu töten.
Zuvor hatte er seiner Familie eingeschärft, ihn keinesfalls mehr einzulassen, wenn er nach einer festgelegten Frist komme, da er dann selbst zum Vampir geworden sei. Mit Ablauf der Frist begehrt Gortscha Einlass in sein Haus …

Dauer: 68.15 Minuten

Hörspieladaption und Regie: Marc Gruppe
Musik: Manuel Rösler
Produktion: Stephan Bosenius & Marc Gruppe

VÖ: 05.07.2004

Bestellnummer:
CD: 3937273042




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

anasgo (03.07.2014)
adi (04.03.2012)
mr. shelby (16.01.2010)
sartie (27.07.2009)
mr. murphy (29.01.2008)
mackey (19.11.2007)
krizz! (06.05.2007)
chris donnerhall (16.03.2007)
marek van helsing (11.03.2007)
marek van helsing (11.03.2007)
prince (06.12.2006)
langohr (26.08.2006)
ruediko (20.07.2006)
tvfreundchen (02.05.2006)
tom fawley (16.03.2006)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von marek van helsing :
Mir ist auch absolut unverständlich, warum diese Story nicht schon öfter in Film oder Hörspiel umgesetzt wurde! Immerhin stammt die Kurzgeschichte von A.K. Tolstoi bereits aus dem Jahr 1847 und ist somit sogar gut 50 Jahre älter als Bram Stokers Dracula! Abgesehen von diesem Hörspiel gibt es aber immerhin 2 Verfilmungen, die sich wirklich sehen lassen können. Zum einen "Die drei Gesichter der Furcht"(als Episode Wurdelak) und die zweite Verfilmung unter dem Titel "Night of the Devils" von 1972. Nur leider ist die zweite Verfilmung in Deutschland nie veröffentlicht oder synchronisiert worden. Ich empfinde diese allerdings als weitaus gelungener als Bavas Kurzfassung und kann diesen Film nur jedem Horrorfan empfehlen, wenn es einem nichts aus macht, dass die weltweit einzige derzeit erhältliche Version auf englisch mit japanischen Untertiteln ist. Auch das Hörspiel finde ich gruseliger und spannender als Bavas Version, da es sich einfach genug Zeit lässt, um in die beklemmende Atmosphäre eintauchen zu können. Auch dass aus Tolstois Schürzenjäger-Held, der im Original Sdenka sehr schnell vergessen und sich mit diversen anderen Frauen vergnügt hatte, eine weitaus romantischere Figur geschaffen wurde, kommt der Story nur zu Gute. Die düstere Atmosphäre bleibt dadurch viel besser erhalten, wohingegen bei Tolstois Original-Story die düstere Grundstimmung immer wieder durch die Liebschaften des Helden zerstört wurde. Die Flucht aus dem Dorf war allerdings im Original weitaus actionreicher und komplizierter als in dem Hörspiel, zum Beispiel musste sich der Held auf der Flucht noch vampirisierten Kindern erwehren. Eine Punktzahlbewertung der 3 Umsetzungen sehen bei mir folgendermassen aus: Hörspiel - Die Familie des Vampirs: 5/5 Die drei Gesichter der Furcht: 4/5 Night of the Devils: 5/5 Interessant finde ich auch, dass die Geschichte zum Teil auf wahre Begebenheiten beruhen soll: Tatsächlich fand in dem durchaus realen Kisolova im 18. Jahrhundert eine angebliche Vampirplage statt, der ein Großteil der Dorfbevölkerung zum Opfer fiel.Ausgangspunkt dieser Plage war ein gewisser Peter Plogojovitz im Jahr 1725. Die behördlichen Dokumente zu den Toden und den darauffolgenden Exhumierungen vermeintlicher Vampire unter der Aufsicht von Staatsbeamten sind noch heute klassische Texte der Vampirliteratur und erregten seinerzeit großes Interesse bei Wissenschaftlern und Theologen.
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de