Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 2 - Die rote Hand des Teufels (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Action - Action
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es beginnt zunächst ganz harmlos. Seltsame Elfen-erscheinungen locken eine ganze Schar Neugieriger nach Point Whitmark. Doch dann taucht aus dem Dunkel der Nacht der geheimnisvolle Oxman auf. Er ist der Gebieter der Schlangen. - Überall im Ort lauern giftige Nattern. Jay, Tom und Derek geraten in allerhöchste Gefahr, als der Oxman sie zu seiner Beute erwählt.

Dauer: 55.16 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124052KID / MC: 0124054KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (06.01.2012)
drax (22.07.2007)
sartie (11.05.2007)
torpedo (25.04.2007)
quatermass (23.01.2005)
karyptus (06.03.2004)
eurogirl (24.01.2004)
der_boese_tim (08.04.2003)
ohrwell (17.11.2002)
boxhamster (12.11.2002)
shadow (16.04.2002)
carbonteufel (01.04.2002)
lucy lawless (29.03.2002)
mrbarron (28.12.2001)
HörNie (13.03.2001)
Kerry (11.03.2001)
CHRIzzz (24.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sartie :
Mit der zweiten Folge wird nahtlos an die hervorragende erste Folge angeknüpft. Mich erinnern die ersten beiden Folgen an diese klassischen englischen Kriminalfilme, wie Miss Marple oder Inspektor Barneby. Eine Reihe skurriler Figuren vor schöner Kulisse und jedes Mal geschieht ein Verbrechen. Gefällt mir persönlich sehr gut. Die Atmosphäre der Küstenstadt und die Schrulligkeit der Meeranwohner kommt wunderbar rüber. Ob Pfarrer, Bürgermeister, Polizisten oder Schuldirektor, alles gut gesprochene und geschriebene Figuren. Highlight dieser Folge war für mich der fortgeführte Running Gag mit der "Punk Band" aus der ersten Folge. In Folge eins sagte der Bürgermeister noch "Na, spielst du immer noch Orgel in der Beat Kapelle" worauf der Radioreporter (mir fällt der Name nicht ein) antwortete "Es ist mehr Bass in einer Punk Band." In Folge zwei spricht dann der Pfarrer von Punk als Musik des Teufels, er hätte sich auf dem letzten Priesterseminar selber ein Bild davon gemacht, als er ein Lied von Elvis Presley hörte. Diese kleinen Anekdoten heben diese Serie für mich über das Normalniveau und lassen sie mich mit einem schmunzeln hören. Aber auch die grundlegende Geschichte ist hier wieder sehr gut gelungen. Ein geheimnisvoller OX-Man geht um und stiftet Unheil mit Kalbsblut, giftigen Schlangen und unheilverkündenden Botschaften. Also wieder mal sehr gelungen, ich werde diese Serie weiter verfolgen. 4,5 von 5 Sternen.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de