Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 5 - Tief in den nördlichen Minen (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Action - Action
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es sollte ein Schulausflug in die Wildnis des Nordens werden. Doch schon kurz nach der Ankunft warnt der Ranger von Madison Falls eindringlich vor der Dunkelheit. Bei den alten Minen treibt ein wildes Tier sein Unwesen. In der folgenden Nacht werden Jay, Tom und Derek von einem seltsam gekleideten Mann angegriffen. - War es Einbildung? Oder glühten seine Augen wirklich feuerrot? Und auch ein getöteter Wolf ist kein Wolf, sondern etwas viel schrecklicheres. Der Weg der Jungen führt unweigerlich in die Tiefe.

Dauer: 58.11 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124062KID / MC: 0124064KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (25.07.2007)
torpedo (28.06.2007)
brimbus (10.03.2005)
evil (14.09.2004)
boxhamster (27.11.2002)
ohrwell (17.11.2002)
mondoman (22.05.2002)
shadow (20.04.2002)
lucy lawless (04.04.2002)
carbonteufel (02.04.2002)
jane (23.02.2002)
CHRIzzz (25.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sartie :
Um denn Ball von torpedo aufzunehmen "Rock is the possibility of choking on your own vomit in the back of a rapist van" :-) In diesem Sinne zurück zu Point Whitmark. Dies ist mit Sicherheit die bis zu Folge 5 abgefahrenste Folge. Eine Mischung aus Resident Evil, Drei Fragezeichen und Akte X. Hier geht es mal richtig zur Sache, es gibt Experimente an Mensch und Tier, zum Töten dressierte Höllenhunde und eine grandiose Nervensäge. Ich glaub der Junge hieß Billy Boy. Großartige Figur, er glänzt mit Sätzen wie "Der Biomüll muss in eine extra Tonne" oder "Ich kann nichts machen, ich habe einen Verband" und vielem mehr. Aber skurrile Figuren sind ja eh eine Spezialität dieser Serie. Meine Lieblingsszene dieser Folge ist, als unsere Radioreporter in einem Busch versteckt auf der Lauer liegen und sich plötzlich einer der Mörderhunde auf die Pirsch begiebt. Kurz ist es still und dann hört man doch tatsächlich mit an, wie der Hund ein armes unschuldiges Tier zerfetzt. Nicht schlecht gemacht diese Szene. Ansonsten wie oft bei Point Whitmark, man muss schon aufmerksam zuhören um alles zu verstehen, so viel passiert hier. Heißt also auf der anderen Seite, es wird auch beim zweiten und dritten Hören nicht langweilig. Große Hörspielkunst. 4,5 von 5 Sternen.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de