Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gabriel Burns - 10 - Diesseits der Kuppeln (Teil 1v2) (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

''Es existieren Legenden... von Orten, an denen sich jene vermehren, die für uns nichts als Abscheu empfinden.''
Jenseits der rumänischen Grenze gerät ein größenwahnsinniges Projekt außer Kontrolle. Die Sphären...
''In der einen herrschte Dunkelheit, während in der anderen die Schwärze immer wieder von grellen Blitzen durchbrochen wurde. Unter der halbtransparenten Hülle zeichneten sich Konturen ab. Wie heranwachsende Lebewesen.''

Eine untergehende Macht weigert sich, ihr Versagen einzugestehen. Steven Burns verfolgt einen erbarmungslosen Gegner, mit dem er auf abnorme Weise verbunden zu sein scheint. Er betritt eine von Menschen erschaffene Welt, die sich in eine fiebrige Zone des Todes verwandelt hat.

Dauer: 57.52 Minuten

Nach einer Erzählung von Raimon Weber
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg und Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik von Manuel Rösler, Matthias Günthert und Volker Sassenberg
Tontechnik und Schnitt: Erik Anker
Illustrationen: Ungo Masjoshusmann
Cover Design: Marion Mühlberg
Lektorat: Antje Bones
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg für Decision Products und Universal Family Entertainment

VÖ: 15.03.2005

Bestellnummer:
CD: 06024 9820596




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

oli.w (02.11.2008)
jones27 (11.08.2007)
sledge (21.01.2006)
ohrwell (25.10.2005)
boxhamster (20.04.2005)
goldstatue (13.04.2005)
quatermass (09.04.2005)
brimbus (31.03.2005)
marotsch (25.03.2005)
maltin (18.03.2005)
frank mooney (18.03.2005)
evil (09.03.2005)
prof. snape (08.03.2005)
chrizzz (23.01.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von jones27 :
Heftig, heftig, heftig. Na, wenn da mal nicht ein „Ab 16“ angesagt wäre. Wir sind Live-Zeugen einer Verstümmelung, wie ein grauer Engel einen Mann vom Dach herunter ausbluten lässt (inklusive geheimnisvoller alter Frau mit Hund) und eines lecterschen Amoklaufs eines der Luther Niles-Klone. Da wird einem in der Darbietung aber auch nichts erspart. Jedes Detail wird akribisch vermerkt und wenn man denkt es ist endlich vorbei, dann wird noch eins draufgesetzt. Das ist mir etwas zu hart und in dieser Ausschmückung eigentlich auch nicht notwendig. Gerade der Niles-Klon hätte die Wissenschaftler auch ganz „normal“ umbringen können. Eine sehr unappetitliche Szene. Ansonsten jedoch eine sehr gute und interessante Folge. Man erfährt Neues über die Klone und über Steven. Die Tatsache, dass beide nicht der Verwesung unterliegen, legt den Schluß nahe, dass beide Klone sind. Ist Steven gar der Klon eines gewissen Gabriel? Und war Gabriel etwa Bakermans Sohn? Das würde das Verhalten Bakermans am Ende von Folge 6 erklären. Aber warum hat dann Steven keinen verkleinerten Verdauungstrakt? Etwa weil er von Bakermans Organisation geklont wurde? Allein die Tatsache, dass solche Spekulationen angestellt werden zeigt, wie gut die Folge ist. Dabei habe ich die beste Szene, nämlich die Anfängliche Suche in den Kuppeln, noch gar nicht erwähnt. Hier ist die Atmosphäre wieder fühlbar und macht Lust auf mehr. Das etwas lahme Ende der letzten Folge wird hier aufgegriffen und nahtlos weitergeführt. Hat man sich jetzt etwa zu einer durchgehenden Handlung entschlossen? Da könnte ich ja mein Glück kaum fassen! Es entspinnt sich eine sehr interessante Geschichte, die eben in jenen Kuppeln (=Sphären) endet. Parallel dazu scheint sich ein über Bukarest hereinbrechendes Unheil anzukündigen. Die ganze Stadt befindet sich im Würgegriff beängstigender und unerklärlicher Vorkommnisse. Wenn ich mir vorstelle, die Szene mit dem Lachen am Telefon würde mir passieren, würde ich wahrscheinlich panisch das Weite suchen. Also wieder eine enorme Steigerung im Vergleich zu letzten Folge. Aufgrund der Brutalität gibt es von mir allerdings Punktabzug. Schade, sonst wäre es eine Spitzenfolge gewesen.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de