Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Europa - Die Originale - 35 - Ivanhoe (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Erbitterter Zweikampf beim Turnier von Ashby – Die Machenschaften des Prinzen Johann – Ivanhoe und Rebekka, die schöne Jüdin – Der Schwarze Ritter stürmt mit den Geächteten das Schloß Front des Boef’s – Ein skrupelloser Plan Die unschuldige Rebekka vor den Schranken des Templer-Gerichts – Der König lässt die Maske fallen – Das Gottesurteil vor dem Scheiterhaufen – Hoch lebe Richard Löwenherz

Dauer: 38.01 Minuten



VÖ: 30.03.2007

Bestellnummer:
CD: 88697 06523 2




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

poldi @ poldis hörspielseite (06.07.2008)
jupiter jones (11.10.2007)
chrizzz (21.08.2007)
sledge (03.06.2007)
tom fawley (10.04.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Ivanhoe - ein Ritterhörspiel. Na - da bin ich mal gespannt. Das ist mir bislang noch nicht unter die Ohren gekommen.

Ivanhoe wurde von seinem Vater enterbt. Um seine Geliebte Rowena spinnt sich eine Intriege, die auch einen politischen Hintergrund hat. Zusammen mit dem schwarzen Ritter aber, kann er diese auflösen. Ein Kampf auf Leben und Tod muss die Entscheidung bringen.

Ich will nicht zu viel spoilern, aber da ist ganz schön viel Geschichtliches drin. Am Ende wird dann auch Robin Hood verknüpft. Nicht schlecht für unter 40 Minuten.

Die Sprecher-Riege der alten Konrad Halver-Klassiker liest sich immer wieder gleich - und immer wieder gut. Mit dabei: Hellmut Lange, Hans Clarin, Hans Paetsch (als Erzähler), Ingrid Andree und Claus Wilcke.

Klassische Töne und vor allem schräge Posaunen bilden den Musikhintergrund. Die Geräusche klingen eben so, wie das vor 38 Jahre (!) der Fall war.

Die Cover-Illustration hat man sich von der alten Schallplatte ausgeliehen und ich meine Prinz Eisenherz ausgemacht zu haben. Ist bestimmt purer Zufall.

Fazit: Ein Klassiker halt, der neben aktuellen Produktionen wirklich antiquiert daherkommt. Aber so ist es eben bei den ''Originalen'' - die muss man mit viel Liebe hören, denn so sind sie gemacht.


 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de