Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Vampira - 8 - Das Dorf der Toten (Lübbe)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

... Lilith zweifelte an ihrem Verstand. Denn hinter dem Spiegelglas schwebend sah sie den Gegenstand, dem die jahrhundertelange Suche der Vampire galt. Den Lilienkelch!
Lilith streckte wie in Trance die Hand nach dem magischen Kleinod aus. Der Spiegel bot keinen Widerstand. Sie Umfasste den Kelch fest mit beiden Händen. Als sie ihren Irrtum erkannte, gab es kein Zurück mehr …

Dauer: 69.59 Minuten

Nach dem Roman von Manfred Weiland
Buchbearbeitung und Regie: Florian Fickel
Vertonung: Joschi Kaufmann
Musik: Rainer Scheinthauer und Joschi Kaufmann
Bearbeitung: Marc Sieper
Redaktion: Katja Schiffmann

VÖ: 20.08.2007

Bestellnummer:
CD: 3445




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maringo (28.03.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (01.09.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Vampira steigert sich - aber leider ist nun Schluss...

Vampira und ihre Freundin, die neugierige Reporterin McBeth, machen sich auf, um das Rätsel des geheimnisvollen Lilienkelchs zu entschlüsseln. In einem verlassenen Gebiet stoßen die beiden auf eine unsichtbare Mauer, die sich nicht durchqueren läßt. Durch einen Zufall gelingt es Lilith aber doch, und schon ist sie im Dorf der Toten. Parallel dazu erfährt man die Geschichte des Dorfs, die schon einige Jahre zurückliegt: der Dorfpfarrer, eine angebliche Hexe und ihr kind spielen dabei eine wichtige Rolle. Nach und nach erfährt der Hörer mehr um die beiden ineinander verwobenen Handlungsstränge, die auch die Vergangenheit Liliths betreffen...

Diese Folge ist definitiv eine Steigerung zu der bisherigen Serie, die entweder meist dahindümpelte oder zu verworren war. Diese Fehler wurden hier nicht gemacht. Die Story ist spannend und vielsichtig, dabei dennoch leicht zu verfolgen.

Die sprecher sind ja nun schon aus den vorherigen Folgen bekannt. Aber leider konnte sich Tina Haseney noch nicht wirklich in ihre Rolle hineinfinden und spielt oft seltsam emotionslos, was auch den anderen Sprechern nicht zugute kommt.

Die Musik ist wie immer düster und passend, auch die Effekte haben eine spürbare Steigerung hinter sich.

Das Cover, und das muss einfach mal gesagt werden, ist klasse! Die Fotografien von Personen in den ersten Folgen war sicherlich gewöhnungsbedüftig, die ebenso in Rottönen gehaltenen Bilder der letzten Folgen sind mysteriös und geheimnisvoll.

Fazit: Nach der guten Folge 6 und der wieder schwachen Folge 7 ist diese Folge wieder ein Hörgenuss und wäre grund zur Hoffnung, dass es jetzt difinitiv aufwärts geht - hätte uns nicht die Nachricht ereilt, dass von der Serie vorerst keine neuen Folgen mehr produziert werden. Vampira kann nun endlich in Frieden ruhen...
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de