Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Meteor Horror Serie - 1 - Panik im Horror-Labor (Meteor)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Während eines Urlaubs mit seiner Clique beschließt der abenteuerlustige Dave, eine kleine karibische Insel zu erforschen. Er stößt dabei auf eine verborgene Tür und macht in einem dunklen Gang eine grausige Entdeckung: Mutationen eines mißglückten Experiments! Wird er seine Freunde rechtzeitig warnen können oder werden auch sie in die tödliche Falle tappen?

Dauer: ca. 50 Minuten

Ein Meteor-Horror-Hörspiel
von: Nikolaus Hartmann und Sascha Gutzeit

VÖ: 20.08.2001

Bestellnummer:
CD: 0131712MTR




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (07.10.2007)
graf cula (27.09.2005)
goldstatue (24.07.2005)
quatermass (04.02.2005)
evil (13.12.2002)
ashley pitt (04.10.2002)
boxhamster (03.10.2002)
necroscope (21.09.2002)
frankenstone (18.05.2002)
flash gordon (06.11.2001)
schnoeck (05.11.2001)
Zweistein (05.11.2001)
MrBarron (24.10.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sledge :
Nach den relativ bescheidenen Bewertungen habe ich nicht viel erwartet,war aber schon neugierig auf diese "B-Produktion" und wollte mal "reinhören".Die Idee,Horror und Gruselhörspiele im 70er/80er B-Moviestyle zu produzieren,gefällt mir sehr.Und auch die Rahmenbedingungen sind hier prächtig,der Titeltrack ist wirklich gelungen und Geräusche und Akustik können sich sehen lassen.Aber trotzdem ist diese erste Folge schlicht und ergreifend absolut einfallslos und langweilig.OK,Killerbienen gibts nicht jeden Tag,aber das Ganze ist doch sehr zähflüssig aufgezogen und das Wort Spannung braucht man hier nicht in den Mund zu nehmen.Die Sprecher sind allesamt wohl Amateure oder Laienschauspieler,einzig Christoph Müller und Thorsten Cronarge überzeugen hier einigermaßen.Die Darbietung von Udo Kotterheidt als durchtriebener Skipper ist zwar strange,aber grottenschlecht.Tatsächlich baut sich ein bekanntes "Teenie-Horror-Feeling" auf:durch die Amateurhaftigkeit der Sprecher und auch durch die "sinnvollen" Dialoge hat man gegen einen schnellen Tod dieser Horde nichts einzuwenden.Was gibts noch zu bemängeln?Das Vogelgezwitscher auf der Karibikinsel(?)hört sich dann doch an wie bei Omma im Pflaumengarten aufgenommen,es fehlt an Action und Härte sowie einem spannenden Finale und zu guter Letzt bleiben auch noch einige Fragen offen.Fazit:bitte einige der Sprecher austauschen!Und ein bisschen mehr Mühe bei der Ideenfindung geben!Dann könnte das Ganze eine "anspruchsvolle " Trashserie werden.Überzeugt hat mich dieser erste Versuch allerdings überhaupt nicht.1,5 Punkte.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de