Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 6 - Das kalte Phantom (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Science Fiction - Science Fiction
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Hatte der verstorbene Sternenforscher Professor Mooney tatsächlich Kontakt mit Außerirdischen? Im Observatorium am Woodman-Hill treffen Jay, Tom und Derek nicht nur die seltsamen Erben, sondern auch auf etwas, das nicht von dieser Welt zu stammen scheint. Es braucht die eisige Kälte des Weltalls! Als ein Schneesturm die Gruppe von der Zivilisation abschneidet, schlägt die Stunde des Fremden. Und er kommt nicht als Freund!

Dauer: 63.27 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124012KID / MC: 0124014KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (08.10.2007)
theblackadder (27.09.2007)
torpedo (04.07.2007)
brimbus (27.05.2004)
freddynewendyke (17.02.2004)
boxhamster (22.12.2002)
ohrwell (17.11.2002)
mondoman (22.05.2002)
carbonteufel (24.11.2001)
helge (16.06.2001)
''Lillebror'' (24.03.2001)
CHRIzzz (01.03.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sartie :
Ich weiß nicht, irgendwie find ich diese Folge etwas zu überdreht. Ein geheimnisvoller Außerirdischer der seine Gestalt ändern kann und sein Ufo unter der Erde eingegraben hat? Hmm schon dick aufgetragen. Aber was nach feinstem Trash klingt, wurde hier doch sehr gut in Szene gesetzt. Bei der Anfangsszene habe ich sogar noch mal auf meinen CD-Player geschaut, ob ich nicht versehentlich zu einer Gabriel Burns Folge gegriffen habe. Auch, dass hier mal (endlich) jemand stirbt, bzw. umgebracht wird fand ich positiv. Normalerweise wäre in der Schlusszene der Professor wieder aufgetaucht nach dem Motto "Ha, hab euch alle reingelegt, bin gar nicht tot und ich war der Außerirdische". Aber das passiert hier glücklicherweise nicht. Die Atmosphäre ist wie immer bei Point Whtimark herausragend. Aber im Gegensatz zu den vorherigen Folgen finde ich diese hier etwas schwächer. Mir hat die Geschichte einfach nicht so gut gefallen, der Rest ist aber wie immer erste Sahne.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de