Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Tony Ballard - 1 - Die Höllenbrut (Dream-Land)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Mystery - Mystery
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Anthony Ballard der Hexenhenker knüpfte vor 300 Jahren sieben Hexen am Galgenbaum auf. Doch diese starben nicht, sondern kommen alle 100 Jahre zurück um sich blutig zu rächen, bis in unsere Zeit.
Und immer ist ein Nachkomme des Hexenhenkers unter den Opfern.
In unserer Zeit soll es der Polizeibeamte "Tony Ballard" sein der Ihnen zum Opfer fallen soll und dieser glaubt nicht an die Schauergeschichten die man sich von den Hexen erzählt, bis er ihnen begegnet.

Dauer: 63.07 Minuten

Produktion und Regie: Thomas Birker
Soundabmischung und Endmix: Jörg Schuler
Dialogbuch: Thoams Birker und Christian Daber
Musik: Tom Steinbrecher
Illustration: Ugurcan Yüce
Layout: Daniel Theilen

VÖ: 19.10.2007

Bestellnummer:
CD: 9783939066200




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (06.11.2010)
nix chambre (13.04.2010)
maringo (21.07.2009)
wolf.1968 (30.01.2008)
tuwdc (26.01.2008)
bean (05.01.2008)
matze hh (14.12.2007)
stonie (06.12.2007)
filip4000 (05.12.2007)
big-barney (10.11.2007)
larry (09.11.2007)
tom fawley (06.11.2007)
chris donnerhall (05.11.2007)
der hörer (05.11.2007)
nixus (04.11.2007)
chrizzz (20.10.2007)
poldi @ poldis hörspielseite (16.10.2007)
zappelheini (14.10.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
"Tony Ballard" kannte ich vor der Ankündigung dieser Hörspielserie überhaupt nicht! Dies wunderte mich nicht mehr als ich erfuhr, dass es sich hier um die Adaption einer weiteren Groschenheft-Reihe handelte. Nicht schon wieder eine, dachte ich, und schwor mir einen großen Bogen um diese neue Serie zu machen. Da hat mir Dreamland allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht, indem sie die Titelrolle mit Torsten Sense besetzten. Einem meiner absoluten Lieblings-Sprecher aus vergangenen Tagen. Nun war meine Neugier geweckt, da er, wenn ich mich nicht irre, seit 27 Jahren an keinem Hörspiel mehr beteiligt war! Im Inlay steht zwar, dass dies erst 10 Jahre her sein soll, aber ich meine, dass seine letzte Hörspiel-Rolle die des Stubs in der "Rätsel um ..."-Reihe gewesen ist. Und dies war 1980. Nun können wir diesen großartigen Sprecher endlich wieder genießen. Vielen Dank dafür Dreamland! Auch wenn mir dieser ganze Geisterjäger / Dämonenkiller-Kram noch nie sonderlich gefallen hat: "Die Höllenbrut" hat mich vollkommen überzeugt. Die Geschichte ist nicht so übertrieben wie die üblichen Stories dieser Art und macht richtig Spaß. Längen kommen auch keine auf, obwohl die Laufzeit 63 Minuten beträgt. Dies ist wirklich eine Seltenheit bei heutigen Hörspiel-Produktionen. Einen Großteil der Musik kennen wir aus den Serien "Burg Frankenstein" und "DreamLand-Grusel" und diese ist ein weiterer Pluspunkt, da sie sehr an die Klänge der 80er Jahre erinnert und durch ihren häufigen Einsatz stärker im Gedächtnis bleibt. Klasse, dass endlich ein Studio den Wunsch der Hörspiel-Fans von Damals erfüllt. Dass es hier wieder Einige gibt, die sich über diese ( angeblich ) "zu seichte" Musik aufregen und diese als Schwachpunkt des Hörspieles empfinden, zeigt mal wieder, dass die Miesmacher einfach nicht aussterben wollen. Sehr viele regen sich seit Jahren darüber auf, dass es niemand hinbekommt, Klänge wie Früher einzusetzen. Dann macht dies ein Studio endlich wieder und gleich schreien einige, dass diese Musik zu altmodisch sei. Liebe Macher bei Dreamland hört bloß nicht auf diese Schwätzer, sondern macht genauso weiter! "Die Höllenbrut" ist ein tolles Hörspiel, welches ich heute endlich im Laden gefunden habe und gleich sechsmal gehört habe. Torsten Sense ist klasse in der Hauptrolle und ich bin sehr froh ihn endlich wieder zu hören. Wenn die Reihe auf diesem Niveau weiter geht, wird sie zu den besten Adaptionen auf diesem Gebiet gehören. Da kann man "John Sinclair" oder "Larry Brent" getrost vergessen!
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de