Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 42 - Blutiger Halloween (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die Internatsschülerin Carrie Blake erhält eine anonyme Morddrohung und dann auch alle anderen Mitglieder der Schüler-Clique. Ihr Vater nimmt Kontakt zu seinem alten Freund Sir James auf und bittet ihn um Schutz für seine Tochter. John Sinclair und Jane Collins begeben sich sofort zum Monkfort-Internat, wo abends ein großes Halloween-Fest stattfinden soll. Bald ahnt der Geisterjäger, dass hinter diesen Briefen mehr als ein schlechter Scherz steckt und die Freundesgruppe ein dunkles Geheimnis umgibt.

Dauer: 48.32 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktion: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Regieassistemz: Pe Simon
Tontechnik: Arne Denneler
Schnittassistenz: Jennifer Keßler
Originalmusik: Christian Hagitte, Simon Bertling (STIL), Florian Göbels
Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 11.12.2007

Bestellnummer:
CD: 3367




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (26.05.2009)
ohrwell (29.01.2009)
tom fawley (06.08.2008)
chrizzz (22.07.2008)
hoerspiel-chris (29.04.2008)
sledge (28.12.2007)
matze hh (14.12.2007)
rosella (14.12.2007)
the analog kid (12.12.2007)
chris donnerhall (11.12.2007)
wolf.1968 (29.11.2007)
thielchen (20.11.2007)
die hörkuh (13.11.2007)
jupiter jones (11.11.2007)
thomas birker (08.11.2007)
drax (08.11.2007)
der hörer (07.11.2007)
cippolina (04.11.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von jupiter jones :
Bei den TSB-Folgen ist "Blutiger Halloween" die Jubiläumsfolge 50, hier nun ist es die Nr. 42. Dann gebe ich auch hier mal einen Kommentar ab:

Ich finde John Sinclair eigentlich ganz gut, die Serie krankt aber u.a. an 2 Dingen:
1. Die größtenteils schwachen Storys die immer nach dem gleichen Schema ablaufen: Fiese Monster und Dämonen machen Ärger und oft wird John Sinclair gefangen genommen aber aus Übermut erstmal nicht getötet. Zum Schluss holt John dann sein Kreuz oder seinen Bummerang etc. raus und vernichtet die Gegner so einfach, dass man es auch hätte selber machen können.

2. Ein riesen Manko ist auch dass bei den Hörspielen die Reihenfolge der Hefte vollkommen durcheinander gewirbelt wird. Mal xxgelt John mit Glenda, mal mit Jane (wahrscheinlich auch mal mit beiden...), dann ist Jane mal 'ne Hexe, Lady X schon tot, dann hat John das Kreuz, dann mal wieder nicht, usw.

Zum Vergleich der alten TSB-Folgen gegen die neuen Lübbe-Folgen:
Die Lübbe-Folgen glänzen durch tolle Sprecher und gute Musik und Effekte. Bei den TSB-Folgen ist die Orgelmusik manchmal wirklich arm und gerade die Sprecher der Dämonen, Vampire etc. sind zum Teil voll daneben, weil sie sich eben wie (bekloppte) Menschen anhören und nicht wie man sich Dämonen vorstellt.

Zu dieser Folge:
Im Vergleich zur TSB-Folge wurde hier ordentlich gekürzt. Die TSB-Folge ist von der Atmosphäre wirklich schöner (z.B. dieser komische Bratwurst-Verkäufer und so, da kommt das Fest viel besser rüber) und man hat das Gefühl, dass Lübbe diese Folge mal eben auf die Schnelle fertiggemacht hat um passend zum Halloween noch ein paar Taler mehr einzufahren.

Bewertung: 3,5 / 5
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de