Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Tony Ballard - 1 - Die Höllenbrut (Dream-Land)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Mystery - Mystery
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Anthony Ballard der Hexenhenker knüpfte vor 300 Jahren sieben Hexen am Galgenbaum auf. Doch diese starben nicht, sondern kommen alle 100 Jahre zurück um sich blutig zu rächen, bis in unsere Zeit.
Und immer ist ein Nachkomme des Hexenhenkers unter den Opfern.
In unserer Zeit soll es der Polizeibeamte "Tony Ballard" sein der Ihnen zum Opfer fallen soll und dieser glaubt nicht an die Schauergeschichten die man sich von den Hexen erzählt, bis er ihnen begegnet.

Dauer: 63.07 Minuten

Produktion und Regie: Thomas Birker
Soundabmischung und Endmix: Jörg Schuler
Dialogbuch: Thoams Birker und Christian Daber
Musik: Tom Steinbrecher
Illustration: Ugurcan Yüce
Layout: Daniel Theilen

VÖ: 19.10.2007

Bestellnummer:
CD: 9783939066200




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (06.11.2010)
nix chambre (13.04.2010)
maringo (21.07.2009)
wolf.1968 (30.01.2008)
tuwdc (26.01.2008)
bean (05.01.2008)
matze hh (14.12.2007)
stonie (06.12.2007)
filip4000 (05.12.2007)
big-barney (10.11.2007)
larry (09.11.2007)
tom fawley (06.11.2007)
chris donnerhall (05.11.2007)
der hörer (05.11.2007)
nixus (04.11.2007)
chrizzz (20.10.2007)
poldi @ poldis hörspielseite (16.10.2007)
zappelheini (14.10.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von matze hh :
Ich kann mich den überaus positiven Kommentaren absolut nicht anschliessen. Seit den grottigen TSB Hörspielen habe ich mich lange nicht mehr so gelangweilt. Die Produktion und Sprecher sind ja wirklich okay, aber was nützt das, wenn die Story lahmt. Ich gehöre nun mal nicht zu den Konsumenten die sich ein Hörspiel anhören, weil irgendein Sprecher dort sein Comeback versucht. Ich möchte bitteschön für mein Geld angemessen unterhalten werden. Diesbzgl. kann ich nur sagen: Mission failed! In den vorherigen Kommentaren wurde häufig der Vergleich mit der John Sinclair Edition 2000 angestrengt. Dazu muss ich sagen, dass ich es trotz mehrfacher Versuche noch nie geschafft habe ein JS Heftchen durchzulesen, weil die einfach nur langweilig sind. Aaaaber, Oliver Döring schafft es aus der grauenvollen Romanvorlage fast jedesmal durch hohes Tempo, witzige Dialoge (die ggüber den Romanvorlagen deutlich zum guten abgeändert wurden) und einem gesunden Schuss Selbstironie unterhaltsame Hörspiele daraus zu machen. Bitte liebes Dream-Land Team: haltet euch nicht sklavisch an die Romanvorlagen, sondern erhöht bitte das Tempo. Aber ich fürchte dass diese Bitte bei den (mir unverständlicherweise) durchweg positiven Rezensionen, verhallt.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de