Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

TKKG - 156 - Erpresser fahren Achterbahn (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Kinder und Jugend - Kinder und Jugend
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Entsetzen auf dem Rummelplatz! In dem rasanten Karussell „Breakdancer“ explodiert eine Bombe – und TKKG kommen wie durch ein Wunder unverletzt davon. Steckt tatsächlich Stefan Rüter, der Sohn einer Schaustellerfamilie, dahinter? Als die geforderte Erpressersumme von 100.000 Euro in der Looping-Bahn hinterlegt wird, ereignet sich auf den Schienen ein dramatischer Zwischenfall. Kann der gefährliche Attentäter in letzter Sekunde gestoppt werden? Es sieht ganz und gar nicht danach aus…

Dauer: 51.21 Minuten

Produktion und Regie: Heikedine Körting
Buch:André Minninger (nach Motiven von Stefan Wolf)
Redaktion: Wanda Osten
Cover Illustration: Reiner Stolte
Design: Atelier Schoedsack
Verlag: BMG Ariola Miller GmbH
Eine BMG Ariola Miller Produktion

VÖ: 16.11.2007

Bestellnummer:
CD: 88697 16895 2 / MC: 88697 16895 4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

franchise (23.02.2014)
tvfreundchen (06.06.2008)
sartie (12.04.2008)
torpedo (11.02.2008)
tuwdc (26.01.2008)
teekay (12.01.2008)
domo (11.01.2008)
sledge (21.12.2007)
wolf.1968 (21.12.2007)
chrizzz (16.12.2007)
mr.shaw (14.12.2007)
django (12.12.2007)
leinad102 (05.12.2007)
chris donnerhall (05.12.2007)
poldi @ poldis hörspielseite (04.12.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Wie geht es weiter nach dem Tod von Stefan Wolf ? Ich kann nur sagen, dass mir ein TKKG-Hörspiel lange nicht mehr so viel Spaß gemacht hat.

Die TKKG-Bande bekommt einen Gastschüler in die Klasse: Stefan Rüter, dessen Vater ein paar Geschäfte auf dem Rummel hat. Aber Stefans Vater wird erpresst und beim Shaker-Fahren explodiert die Gondel neben Tim und Gaby. Eindeutige Beweise sprechen für Stefan als Täter. Doch wieso sollte er die Geschäfte seines Vaters sabotieren. Die TKKG-Freunde ermitteln und stoßen auf Abgründe ...

Aus der Feder von André Minninger ist das Buch, dass der Erzählung zu Grunde liegt. Er hat sich Mühe gegeben - das merkt man. Ist eine gute TKKG-Story geworden.

Die Hauptsprecher agieren überzeugend. Mit Robert Missler und Elga Schütz sind neue Stimmen bei TKKG angekommen. Wolf Frass, Lutz Mackensy und Traudel Sperber sind dagegen Stimmen, die man immer wieder gerne hört.
Überrascht hat mich der Auftritt von Edgar Bessen als Komissar Glockner. Hier hatte ich den Eindruck, dass die Stimme viel älter geworden ist. Vielleicht sollte man hier den Nachfolger ''Wespe'' befördern.

Bekannte Musik wird in dem Hörspiel verwendet. Da ist nichts Neues dabei und untermalt das Ganze gut. Die Geräusche sind gewohnt gut und vor allem der Rummel läßt Erinnerungen an alte Europa-Hörspiele wach werden. Es sind zum Teil die gleichen Jingles schon bei den Fünf Freunden zu hören.

Fazit: Für mich seit langem die beste TKKG-Folge. Wenn es so weitergeht, hat die Serie was Gutes vor sich.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de