Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Wallace - 1 - Die toten Augen von London (Europa)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein wohlhabender Kanadier wird ermordet. Er hinterläßt ein seltsames Testament. Mit Tintenstift hat er es kurz vor seinem Tod auf sein Hemd geschrieben. Inspector Hold ist überzeugt: Es war Mord. Er nimmt die Spur auf, und sie führt ihn in ein Blindenheim - zu den toten Augen von London...

Dauer: ca. 48 Minuten

Buch: Frank Sky
Regie: Heikedine Körting
Titelmelodie: David Allen
Musik und Effekte: Bert Brac / Betty George
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 516.100.2




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

oli.w (23.05.2008)
tom fawley (11.01.2008)
thoman (16.02.2006)
tom fawley (23.11.2005)
sledge (09.10.2005)
quatermass (21.01.2005)
larry (09.08.2002)
chrischi (05.04.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Habe nach längerer Zeit Gestern nochmal "Die toten Augen von London" gehört. Und dann lief es ( wie üblich ) gleich mehrmals hintereinander ! Da wurden mir zwei Dinge bewußt, 1.) wie genial dieses Hörspiel ist ( ich kann mich einfach nicht daran satthören ), und 2.) daß diese Serie nun auch schon ein Vierteljahrhundert auf dem Buckel hat ( was man ihr allerdings nicht im geringsten anmerkt ). Solche Hörspiele werden heute leider nicht mehr gemacht ! Großartige Sprecher, spannende Umsetzung und eine geniale Atmosphäre, sorgen dafür, daß man gebannt vor den Boxen sitzt. Die meisten Produktionen neueren Datums, laufen mehr so nebenher. Und oftmals brauche ich mehrere Anläufe um sie zuende zu hören. Dies wäre früher undenkbar gewesen ! Ganz besonderes Lob muß hier nochmal Günther Ungeheuer zuteil werden, er war einer der ganz großen. Seine Stimme und sein Spiel ziehen einen einfach in ihren Bann, da ist man absolut machtlos. Wo gibt es denn heute noch solche Talente ? Auch die Geschichte um einen wohlhabenden Kanadier, der ermordet wird und ein seltsames Testament hinterläßt, ist ganz großes Kino. Aber wir wissen ja alle, daß eine gute Geschichte alleine nicht ausreicht, viel wichtiger ist die Umsetzung. Und in diesem Punkt gab es in den 70er und 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts niemanden, der "Europa" das Wasser hätte reichen können ! Diese Aussagen haben rein gar nichts mit Nostagie zu tun, da ich dieses Meisterwerk erst mit 31 Jahren kennen gelernt habe. "Die toten Augen von London" wird immer zu meinen Favoriten gehören !!!


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de