Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Punktown - 1 - Punktown Vol. 01 (Lausch)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
Science Fiction - Science Fiction
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein Profiler mit einem implantierten, photografischen Gedächtnis wird von der Last der unaufhörlichen Bilderflut erdrückt; ein junges Künstlerpaar muss feststellen, was es heißt, eine lebendige Installation an einem rüden Geschäftsmann zu verkaufen und ein Einsatzkommando hat einen außerirdischen Tierhändler zu stellen; ohne auch nur im Geringsten zu wissen, wie dieser aussieht.
Drei Kurzgeschichten aus der düsteren Megalopolis Punktown, dem futuristischen Sodom und Gomorra, mit unzähligen Türmen zu Babel, nach den Kurzgeschichten von Jeffrey Thomas, inszeniert und musikalisch illustriert von Günter Merlau

Dauer: ca. 150 Minuten

Regie: Günter Merlau
Aufgenommen von: Jens Pfeifer und Frederick Bolte
Geräusche und Schnitt: Frederick Bolte
Musik und Mix: Günter Merlau

VÖ: 28.03.2008

Bestellnummer:
3CD: 978-3-939600-41-1




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

poldi @ poldis hörspielseite (19.03.2008)
chrizzz (11.03.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Alle Science Fiction-Fans und Liebhaber abgedrehter Literatur kommen bei diesem Hörbuch auf Ihre Kosten.

Ein Polizist, der mit seinem Chip im Kopf mehr Last als Segen empfindet, auf seinem quälenden Streifzug zu begleiten,
ein Künstlerpäarchen, denen ein ''unmoralisches Angebot'' gemacht wird und
eine dagegen kurze Geschichte um die Ergreifung eines unbekannten Außerirdischen.
Geniale kleine Kostbarkeiten aus dem Schmelztiegel Punk Town, einer ehemaligen Erdenkolonie Oasis...

Hörbücher mag ich ja eigentlich nicht so gerne, aber wenn man diese abgedrehten Stories, die sicher unterschiedlicher nicht sein können, hört, muss man sich die Frage stellen, wie man es denn besser hätte machen können.

Eine klassische Lesung ist nicht daraus geworden, aber es als Hörspiel zu titulieren, ist zu viel. Ein genialer Mix, bei dem die Story im Vordergrund steht, ist hier ideal.

Bekannte Stimmen, aber auch Neulinge weiß diese 3er-CD zu vereinen. Besonders Bernd Hölscher hat mir in der ersten Geschichte gefallen. Leider durchgefallen ist bei mir Martin Schleiß, der hier in der Rolle des Künstlers Teal meiner Meinung nach keine professionelle Rolle abgegeben hat. Mehr möchte ich definitiv auch von Jan Spitzer hören.

Die kompletten Lesungen sind von Dialogen unterbrochen, mit Musik und Atmos unterlegt und haben an der einen oder anderen Stelle auch passender Geräusche. Diese Komposition hat mir sehr gut gefallen.

Das Klapp-Cover und das dazugehörige Layout sind sehr überzeugend. Gefällt mir sehr gut. Alle Infos sind platzsparend. Beispiel hier ist, dass man die Sprecher der CD und die Illustration erst erkennt, wenn man sie aus dem Inlay löst. Auf der Front sind Teile zu sehen.
Ein Gesamtkunstwerk.

Fazit: Das ist was für Freunde von wirklich schräger Kost. Aber Achtung: unter 16 Jahren ist das nicht zu empfehlen.
Durch Punktown muss man einmal durch!


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de