Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Vampira - 8 - Das Dorf der Toten (Lübbe)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

... Lilith zweifelte an ihrem Verstand. Denn hinter dem Spiegelglas schwebend sah sie den Gegenstand, dem die jahrhundertelange Suche der Vampire galt. Den Lilienkelch!
Lilith streckte wie in Trance die Hand nach dem magischen Kleinod aus. Der Spiegel bot keinen Widerstand. Sie Umfasste den Kelch fest mit beiden Händen. Als sie ihren Irrtum erkannte, gab es kein Zurück mehr …

Dauer: 69.59 Minuten

Nach dem Roman von Manfred Weiland
Buchbearbeitung und Regie: Florian Fickel
Vertonung: Joschi Kaufmann
Musik: Rainer Scheinthauer und Joschi Kaufmann
Bearbeitung: Marc Sieper
Redaktion: Katja Schiffmann

VÖ: 20.08.2007

Bestellnummer:
CD: 3445




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maringo (28.03.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (01.09.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von maringo :
Das Hörspiel erzähl einerseits die Geschichte des Dorfes Llandrinwyth zu Zeiten des 18. Jahrhunderts, andererseits wird die Handlung um MacBeth, Lilith und die Suche nach dem Lilienkelch weiter erzählt.

MacBeth und Lilith finden schließlich den Ort, der auf keiner aktuellen Karte mehr verzeichnet zu sein scheint.
Nachdem sie die unsichtbare Barriere überwunden haben, finden sich die beiden in einem menschenleeren Ort wieder. Da Lilith einen sehr starken Blutdurst hat, erlaubt MacBeth ihr, von ihr zu trinken. Danach ist MacBeth sehr geschwächt und Lilith erkundet den Ort erstmal alleine.

In einem Spiegel sieht sie den Lilienkelch und wie in Trance versucht sie, nach ihm zu greifen. Der Spiegel bietet ihr keinen Widerstand, sondern zieht sie in sich. Lilith bemerkt ihren Fehler zu spät und so findet sie sich im Llandrinwyth des 18. Jahruhunderts wieder...

Die beiden Erzählstränge laufen sehr gut nebeneinander her, bis sie schließlich miteinander verknüpft werden. Die Leistungen der Sprecher ist auch hier wieder ziemlich gut, genau so wie der Einsatz der Musik und der Geräusche.

Die Handlung um den Lilienkelch wird in diesem Hörspiel wieder aufgenommen und man erfährt einiges mehr über diesen mysteriösen Kelch.

Mir gefällt dieses Hörspiel ausgesprochen gut. Sieht man die gesamte Reihe im Zusammenhang, so sind deutliche Qualitätssteigerungen im Hinsicht auf die Machart zu hören. Sehr schade, daß die Serie wohl eingestellt wurde. Gerade jetzt, wo einige der Rätsel gelöst wurden und die Geschichte endgültig an Fahrt aufgenommen hatte.

Der Name des Ortes "Llandrinwyth" wird übrigens falsch ausgesprochen. "Ll" wird im walisischen so ähnlich wie das deutsche "ch" ausgesprochen. Aber immerhin sprechen alle Sprecher den Ortsnamen gleich aus, so daß hier zumindest keine Unstimmigkeiten entstehen.

Zum "Abschluss" der Serie gibt es von mir noch einmal 5 Sterne.

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de