Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Mimi Rutherfurt ermittelt - 2 - Die Vergangenheit ruht nicht (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die Idylle des englischen Anwesens der Carpenters ist nur noch Schein, denn die Hausherrin Alice erhält Drohbriefe, die ein traumatisches Erlebnis ansprechen, das über zwanzig Jahre her ist. Kaum werden die Briefe einer weiteren Personen bekannt, gibt es auch schon die erste Leiche. Und dann soll auch noch alles versteckt ermittelt werden. Die geeigneteste Person dafür ist dem jungen Sergeanten Floyd die unerbittliche Hobbydetektivin Mimi Rutherfurt. Er bittet sie um Mithilfe. Sie kennt sich bestens in der menschlichen Psyche aus und entwickelt zusammen mit ihrem Partner Mr. Headington das richtige Gespür, um nahe an das Nest des Unheils heranzukommen, fast zu nahe…

Dauer: 79.42 Minuten

Buch: Sylvia Krupicka
Aufnahme und Schnitt: Michael Garke
Produktion: Maritim-Verlag 2008

VÖ: 25.03.2008

Bestellnummer:
CD: 595132-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

steve-rich (15.05.2008)
chrizzz (19.04.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (07.04.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Mord um 16 Uhr 50?

Sergeant Ethan Floyd sucht die Hobbykriminologin Mimi Rutherfort auf, um ihren Rat in einem verzwickten Fall einzuholen. Auf dem Landsatz Paddington Hall resiediert die Familie Carpenter. Vor 22 Jahren war die Hausherrin Alice Carpenter in einen Mordfall verwickelt, wie sich jedoch herausgestellt hat war sie unschuldig und wurde frei gesprochen. Nun, Jahre später, wird die Familie mit diesem Wissen erpresst und bekommen Drohbriefe. Mimi Rutherfort nimmt die Ermittlunegn auf und schleußt Mr. Headington als Spion auf dem Anwesen ein. Kurze Zeit später kommt es zu einem tragischen weiteren Mord: Die Tochter der Carpenters wird tot im See gefunden, genauso wie das Opfer vor 22 Jahren. Nun heißt es handeln. Wird Mr. Rutherford den Täter finden und was hat der Gutsverwalter mit der Sache zu tun?

In ihrem zweiten Fall führt es Mimi Rutherford an einen Ort, den man schon aus einem Film kennt: Paddington Hall. Das hier nochmal aufzugreifen finde ich eine eher mäßige Idee. Hier kommt langsam der Eindruck auf, dass man hier immer mehr Parrallen zwischen Miss Marpel und der Titelheldin des Hörspiels schaffen will. Die Story an sich ist auch diesmal wieder mit einem guten Spannungsbogen aufgebaut, einige wirre Wendungen machen einem die vorschnelle Lösung des Falls nicht einfach. Obwohl diese Episode fast 80 Minuten läuft, ist es doch recht kurzweilig.

Giesela Fritsch ist als Mr. Rutherford die Idealbesetzung, sie verleiht dem Charakter das nötige Kauzige, das es braucht um der Rolle die nötige Ernsthaftigkeit zu verleihen. Alice Carpenter wird hier von Dagmar Dempe gesprochen, ihren Ehemann hat Mogens von Gadow seine Stimme geliehen. In einigen weiteren Rollen sind Eckard Dux, Sabine Bohlmann und Helmut Krauss dabei.

Die Musik stammt, sofern ich mich richtig erinnere, komplett aus den Miss Marpel Filmen aus den 60er Jahren. Die Geräusche, die hier verwendet worden sind, sind solide in das Hörspiel eingesetzt.

Das Cover zeigt wie auch schon bei der ersten Folge eine Szene aus einem der Filme mit der Darstellerin Margreth Rutherfort. Die Idee, das Coveer so zu gestalten, finde ich nach wie vor keine gute Lösung, etwas eigenes wäre besser gewesen. Ansonsten ist das in Grün gehaltete Layout gelungen.

Fazit: Die zweite Folge aus der neuen Krimiserie von Maritim bietet 80 Minuten beste Unterhaltung, leider werden hier zu viele Verbindungen zu Miss Marpel gestrickt. Diese Vorgehensweise sollte man eventuell nochmal überdenken.

www.poldis-hoerspielseite.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de