Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Mimi Rutherfurt ermittelt - 2 - Die Vergangenheit ruht nicht (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die Idylle des englischen Anwesens der Carpenters ist nur noch Schein, denn die Hausherrin Alice erhält Drohbriefe, die ein traumatisches Erlebnis ansprechen, das über zwanzig Jahre her ist. Kaum werden die Briefe einer weiteren Personen bekannt, gibt es auch schon die erste Leiche. Und dann soll auch noch alles versteckt ermittelt werden. Die geeigneteste Person dafür ist dem jungen Sergeanten Floyd die unerbittliche Hobbydetektivin Mimi Rutherfurt. Er bittet sie um Mithilfe. Sie kennt sich bestens in der menschlichen Psyche aus und entwickelt zusammen mit ihrem Partner Mr. Headington das richtige Gespür, um nahe an das Nest des Unheils heranzukommen, fast zu nahe…

Dauer: 79.42 Minuten

Buch: Sylvia Krupicka
Aufnahme und Schnitt: Michael Garke
Produktion: Maritim-Verlag 2008

VÖ: 25.03.2008

Bestellnummer:
CD: 595132-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

steve-rich (15.05.2008)
chrizzz (19.04.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (07.04.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Die zweite Folge ist besser als die Premiere. Doch bis zur Miss Marple bleibt Luft nach oben.

Sergant Floyd bittet die Lady um ihre Mithilfe bei einem Erpressungsfall, der in einem kleinen Kreis bleiben soll. Sie bittet dann aber doch ihren Freund Mr. Headington, sich bei der betroffenen Familie Carpenter als Helfer einzuquartieren. Doch in einem kleinen Kreis bleiben die Ermittlungen nicht, als die Tochter des Hauses ermordet wird. Eine Suche nach Motiven beginnt, die in der Vergangenheit zu suchen sind...

Eine interessant konstruierte Geschichte, wo der geneigte Hörer allerdings schon erahnt, wohin die Reise geht, als ein bestimmter Charakter immer wieder ins Spiel kommt, aber nicht so recht in die Storyline passt.

Bei den Sprechern wirken zum Teil die bekannten Stimmen aus den neueren Maritim-Hörspielen mit. Eine gelungene Abwechslung bietet da Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Helmut Krauss (Bronze 'Bester Erzähler' beim Hörspiel-Award 2007).

Musik und Geräusche lassen ein gewisses Klassiker-Feeling aufkommen. Das spiegelt auch das Cover wieder, dass ganz klar die Verbindung zu Miss Marple herstellen will - so ist dann auch die Titelmelodie 'original' Miss Marple und auch kommt das Thema bei einigen Zwischenmusiken durch.

Fazit: Der Kritikpunkt bleibt die Sprache. Mimi Rutherfurt ist hier vornehm englisch und nicht so burschikos wie das Original von Agatha Christie. In diese Richtung darf es aber ruhig gehen.




Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de