Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 5 - Tief in den nördlichen Minen (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Action - Action
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es sollte ein Schulausflug in die Wildnis des Nordens werden. Doch schon kurz nach der Ankunft warnt der Ranger von Madison Falls eindringlich vor der Dunkelheit. Bei den alten Minen treibt ein wildes Tier sein Unwesen. In der folgenden Nacht werden Jay, Tom und Derek von einem seltsam gekleideten Mann angegriffen. - War es Einbildung? Oder glühten seine Augen wirklich feuerrot? Und auch ein getöteter Wolf ist kein Wolf, sondern etwas viel schrecklicheres. Der Weg der Jungen führt unweigerlich in die Tiefe.

Dauer: 58.11 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124062KID / MC: 0124064KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (25.07.2007)
torpedo (28.06.2007)
brimbus (10.03.2005)
evil (14.09.2004)
boxhamster (27.11.2002)
ohrwell (17.11.2002)
mondoman (22.05.2002)
shadow (20.04.2002)
lucy lawless (04.04.2002)
carbonteufel (02.04.2002)
jane (23.02.2002)
CHRIzzz (25.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von carbonteufel :
Was ein Hörspiel! Hier wurde kräftig in die Horrorkiste gegriffen und eine dramatische Story um Mutanten geschaffen. Nicht eine einzige Sendeminute hat Radio PW, dafür spielt das ganze in einem Camp am Rande der Zivilisation. Von Ureinwohnern ist die Rede, von alten Kupferminen, roten Augen und einem uralten, aber hochprofessionellen Bandgerät, das sogar Ultraschallfrequenzen (wichtig!) aufnehmen kann - Stoff genug für ein absolut einzigartiges Hörspiel! Obwohl die Story Geschmachssache ist, also alles andere als normal (oder genau deswegen?), muss ich die Feststellung treffen, daß es verdammt nah an der Genialität ist, wie auch die Folge 6, das "eiskalte Phantom". Motto: so 'was hab' ich ja noch nie gehört! (Und ich kenne über 1.600 Hörspiele). Wertung: 90%


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de