Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Allan Poe - 27 - Landor's Landhaus (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Poe und Leonie mieten Landors Landhaus in den nördlichen Wäldern von New York. Doch sie kommen dort nicht zur Ruhe: über dem Landhaus liegt ein alter Fluch. Und Leonies Vergangenheit ist dunkler, als Poe ahnt.

Dauer: 58.02 Minuten

Hörspielbearbeitung: Melchior Hala
Regie, Hörspielmusik, Ton: Christian Hagitte und Simon Bertling
Nach einer Idee von Dicky Hank, Marc Sieper und Thomas Weigelt
Schnitt und Nachbearbeitung: Sonja Harth
Produktionsassistenz: Cornelia Schilling

VÖ: 07.03.2008

Bestellnummer:
CD: 3427




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

goldstatue (20.04.2009)
chrizzz (03.09.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (04.05.2008)
die hörkuh (10.04.2008)
falconer (20.03.2008)
larry (18.03.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Die Vergangeheit ruht nicht

Von dem Schiff entkommen, lernen Poe und Leonie den gutmütigen Landor kennen, der ihnen sein Landhaus als Unterkunft vermietet. Dort beginnen sie die Planungen für ihre Hochzeit. Doch in dem Haus kommt es zu seltsamen Vorfällen, auf ihm scheint ein Fluch zu lasten. Zu alledem finden sie im Keller auch noch eine Leiche, und Leonie wird von ihrer Vergangeheit nun endgültig eingeholt...

Immer wenn man denkt, dass man sich nun rein inhaltlich nicht mehr steigern kann, überraschen einen manche Serien doch immer wieder aufs Neue. Mit der Folge packen die Macher nochmal eine richtig ordendliche Portion oben drauf. Der neue Handlungstrang, den man hier aufbaut, nimmt hier langsam Fahrt auf und es werden neue Geheimnisse gestreut, besonders was Leonies Vergangeheit angeht. Edgar Allan Poe ist und bleibt vorerst die beste Serie aus dem Hause Stil!

Ein wahres Highlight dieser Serie ist und bleibt die Sprecherbesetzung. Die Idee, viele Schauspieler, die eher aus Filmen oder Serien als aus Hörspielen bekannt sind, gibt der Serie eine enorme Spieltiefe und den Sprechern hörbare Freude und Enthusiasmus. Neu gabei ist Peter Schiff als Landor vertreten, der Poe und Leonie sein Landhaus zur Verfügung stellt. Ich fand ihn in der Rolle wunderbar besetzt. Ulrich Pleitgen und Iris Berben harmonieren auch hier wieder auf eine Art und Weise, die sonst in keiner Produktion zu hören ist.

Einen großen Teil der Spannung baut die imposante Musik auf. Durch dynamische Wechsel zwischen laut und leise, schnell und langsam, beruhigend und Nerven aufreibend wird eine unglaublich intensive düstere Atmosphäre aufgebaut. Auch die restlichen Soundeffekte steuern viel zum gelungenen Gesamtkonzept bei.

Äußerst gelungen ist wieder einmal die Covergestaltung. Der alte Baum in der schwarz-weißen Fotografie ist eine weitere Bereicherung für die hervorragende Aufmachung seit der ersten Folge.

Fazit: Den Machern ist sicherlich noch nicht die Luft ausgegangen, das haben sie mit dieser Folge bewiesen.

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de  



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de