Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Drizzt - Die Saga vom Dunkelelf - 9 - Die silbernen Ströme (Lausch)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Fantasy - Fantasy
Action - Action
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein halbes Jahr ist vergangen, seitdem die Armeen von Zehnstädte unter der Führung von Drizzt Do’Urden, Bruenor und Wulfgar die dunklen Scharen Akar Kessels vertrieben haben. Nun ist es an der Zeit, dass sich Bruenor mit seinen Gefährten auf die Suche nach Mithril-Halle, dem verlorenen Reich seiner Vorfahren macht.
Obwohl die genaue Lage der sagenumwobenen Mienen unbekannt ist, herrscht bei den Gefährten kein Zweifel darüber, dass ihr Weg beschwerlich, lang und voller dunkler Gefahren sein wird. Die erste Etappe führt sie nach Luskan, der prachtvollen Stadt der Hochsegel, wo sie von ihren Feinden bereits sehnsüchtig erwartet werden …

Dauer: 79.41 Minuten

Spielbuch: Oliver Elias

VÖ: 23.05.2008

Bestellnummer:
CD: 978-3-939600-23-7




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (24.12.2008)
jon snow (11.06.2008)
chrizzz (02.06.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (21.05.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Auf der Suche nach den Zwergenminen...

Für Drizzt ist es an der Zeit, ein Versprechen einzulösen: Ein halbes Jahr nach der Schlacht mit Akar Kessels Armee bricht er mit Bruenor auf, um dessen Heimat, die Mithril-Halle der Zwerge, zu finden. Der Halbling Regis und der Barbar Wulfgar begleiten die beiden. Dass es gefährlich sein würde, war allen vier klar. So treffen sie auf wilde Barbarenstäme und skurille Zauberer. Was sie allerdings nicht wissen ist, dass eine Gruppe um eine mächtige Zauberin den Dunkelelf und seine Freunde verfolgt. Außerdem haben sie Cattie-Brie aus ihrem Heimatort entführt...

Nachdem die äußerst gelungene Erzählung um den Magier Arkan Kessel und den gesprungenen Kristall mit der achten Folge beendet wurde, beginnt die neunte Folge eine neue Geschichte: Die Suche nach der Heimat des Zwergs Bruenor. Die gefahrvolle Reise gestaltet sich für den Zuhörer als sehr kurzweilig und spannend. Wieder einmal müssen sie diverse Kämpfe bestehen und tappen von einer Gefahr in die nächste. Der Besuch bei den Zauberern wird mit der Drizzt-typischen, detailreichen Erzählweise zu einem unterhaltsamen Spektakel. Die richtige Würze bekommt die Geschichte mit der zweiten Gruppe, die sich aufgemacht hat, Drizzt zu verfolgen. Diese wird beherrscht von Misstrauen, Neid und Intrigen, wobei Cattie-Brie nicht so harmlos ist, wie es den Anschein haben mag. Ein sehr schöner Spannungsbogen und ein Cliffhanger zur nächsten Folge, allerdings habe ich die beiden Vorgängerfolgen als noch stärker empfunden.

Fantastisch ist nicht nur das Thema, sondern wie immer auch die Sprecher. Tobias Meister als Drizzt, Uwe Hügle als Bruenor, Bernd Hölscher als Wulfgar und Philipp Otto als Regis bestreiten den größten Teil des Hörspiels und sind auch in ihrer Sprecherleistung zu einem echten Team zusammengewachsen. Eine beeindruckende Leistung kommt auch von Annabelle Krieg, die in dieser Folge mal einen wichtigeren Part hat und diesen mit Bravour meistert. Wieder einmal kann man für alle Schauspieler nur Lob verteilen, da die Qualität auf einen sehr hohen Niveau liegt, unter anderem auch bei Gerd Samariter, Katinka Springborn und Wolfgang Berger.

Eine intensive Stimmung wird durch die von Günter Melau produzierte Musik erzeugt. Die orchestralen Klänge verleihen dem Hörspiel eine hohe Dichte, die einen fesselt und nicht mehr so leicht loslässt. Für jede Stimmung ist die passende Untermalung parat. Auch die eingesetzten Geräusche sind realistisch und unterstützen die Glaubhaftigkeit der Sprecher.

Auch wenn das Cover an sich schon wunderschön ist, durch das Booklet wird dieses noch übertoffen! Besonders die erste Illustration des kämpfenden Dunkelelfen ist als düsterer Stimmung kaum zu überbieten. Abgerundet wird das Ganze durch eine Landkarte, auf der die Reise unserer Helden verfolgt werden kann.

Fazit: Eine tolle Folge der Fantasy-Reihe, die auch Neueinsteigern empfohlen sei, da sie kaum Vorwissen erfordet. Hoffen wir, dasss wir nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten müssen.

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de