Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 27 - Der Leichendieb (Robert Louis Stevenson) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Edingurgh 1829: Der Handel mit Leichen für anatomische Forschungszwecke ist in England im frühen 19. Jahrhundert ein blühendes und grausiges Gewerbe.
Aber sind es wirklich ausschließlich heimlich auf den Friedhöfen ausgegrabene Leichen oder handeln korrupte Leichendiebe am Ende auch mit nur zu diesem speziellen Zweck vom Leben zum Tod gebrachten Körpern…?

Dauer: 68.35 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Planet Earth Studios
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Firuz Askin
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 10.06.2008

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-3579-4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

adi (05.03.2012)
larry (12.12.2010)
sledge (09.11.2008)
fm86 (18.06.2008)
die hörkuh (18.06.2008)
chrizzz (11.06.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (11.06.2008)
tom fawley (10.06.2008)
lillebror (09.06.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Mit "Der Leichendieb" wurde endlich mal wieder eine Geschichte in diese Reihe aufgenommen, die ich in meiner Kindheit schon kannte ! Anfang der 1980er-Jahre sah ich die Verfilmung von 1945, die unter der Regie von Robert Wise mit den beiden Horrorstars Bela Lugosi und Boris Karloff besetzt wurde. Um es gleich vorweg zu nehmen : besonders gefallen hat sie mir damals nicht, mir fehlte einfach das Übersinnliche. Damals hatte ich einen Video-Mitschnitt davon, häufig gesehen habe ich diesen allerdings nicht. Irgendwann ging das Tape verloren, und seither habe ich den Film nie wieder gesehen ! So konnte ich mich auch an überhaupt keine Einzelheiten mehr erinnern, als ich die CD heute zum ersten Mal hörte. Das Ganze ist typisch "Titania" : ein großartiger Hörgenuss ! Die Geschichte haut mich allerdings auch heute nicht vom Hocker, es fehlt mir eben das Übersinliche ( vom Ende mal abgesehen ) ! Ausserdem war "Titania" bei der Wahl der Sprecher diesmal nicht ganz so glücklich. Michael Pan, Andreas Mannkopff und Wilfried Herbst haben sehr nervige Stimmen. Einen alleine lasse ich mir ja noch gefallen, aber alle drei zusammen, gehen gar nicht ! So wird die CD mit Sicherheit nicht sehr häufig den Weg in meinen Player finden, tolle Unterhaltung bleibt es trotzdem. Dass es sich hier allerdings um ein Highlight der Serie handelt, wie mein Vorkommentator schrieb, kann ich von meiner Warte aus nicht behaupten. Es ist eher eine der schwächeren Produktionen dieser Reihe. Macht aber nichts, den meisten Hörspielen von anderen Labeln, ist es immer noch haushoch überlegen !!!
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de