Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 27 - Der Leichendieb (Robert Louis Stevenson) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Edingurgh 1829: Der Handel mit Leichen für anatomische Forschungszwecke ist in England im frühen 19. Jahrhundert ein blühendes und grausiges Gewerbe.
Aber sind es wirklich ausschließlich heimlich auf den Friedhöfen ausgegrabene Leichen oder handeln korrupte Leichendiebe am Ende auch mit nur zu diesem speziellen Zweck vom Leben zum Tod gebrachten Körpern…?

Dauer: 68.35 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Planet Earth Studios
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Firuz Askin
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 10.06.2008

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-3579-4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

adi (05.03.2012)
larry (12.12.2010)
sledge (09.11.2008)
fm86 (18.06.2008)
die hörkuh (18.06.2008)
chrizzz (11.06.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (11.06.2008)
tom fawley (10.06.2008)
lillebror (09.06.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von fm86 :
Schon die ersten ca. 10 Minuten sind sehr spannend und man ist sehr neugierig, was denn noch alles passiert und warum Fettes so wahnsinnig aufgrund der Anwesenheit von Dr. Macfarlane reagiert. Die nachfolgende Geschichte ist auch interessant. Der Grusel bleibt zwar zunächst ein wenig auf der Strecke, aber vor allem auf dem Friedhof kommt dann doch Gänsehaut auf. Auch die Sprecherdarbietungen sind wieder super. Michael Pan (vor allem in den oben zitierten Anfangsminuten) bringt den Wahnsinn sehr gut rüber! Mit ihm in einer größeren Rolle hören wir Torsten Michaelis, der seinen Part auch gut spielt. Der Rest der Sprecher weis auch zu überzeugen, wobei ich Herrn Herbst etwas übertrieben overacted empfunden habe... Musik und Geräusche (möchte auf das Klopfgeräusch hinweisen) sind wieder in gewohnter Titania-Manier und da brennt ja gewöhnlich nichts an. Also schlecht war das Hörspiel auf keinen Fall, sehr gut würde ich auch nicht sagen, da gibts noch Folgen die besser sind. Aber es ist eine Folge, die auf jeden Fall öfter gehört wird.
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de