Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 21 - Gefahr am schwarzen Wasser (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Abenteuer - Abenteuer
Action - Action
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein Wettbewerb unter Erfindern verwickelt Jay, Tom und Derek in ein heimtückisches Mordkomplott. An der Seite von Professor Muriel van Hoogen reisen sie zum entlegenen Marquinha-Anwesen. Hier fürchtet nicht nur die Lady des Hauses um ihr Leben!
Welches Rätsel umgibt den streng bewachten Raddampfer, der vor neugierigen Blicken verborgen am Waldrand vor Anker liegt? Und wer kann der blutrünstigen Bestie Einhalt gebieten, die des Nachts dem schwarzen Wasser entsteigt? Das Versteck in absoluter Finsternis konfrontiert die Jungen schließlich mit der unersättlichen Gier des Chupacabra …

Dauer: 52.14 Minuten

Nach einer Erzählung von Bob Lexington
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg
Drehbuch: Andreas Gloge & Decision Products
Musik: Matthias Günthert, Markus Segschneider, Volker Sassenberg & Manuel Rösler
Ton & Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Sebastian Breidbach
Illustration: Ingo Masjoshusmann
Regie: Volker Sassenberg
Produktion: Volker Sassenberg
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen

VÖ: 25.01.2008

Bestellnummer:
CD: 06025 17177635




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

derek (23.08.2008)
brimbus (20.08.2008)
torpedo (08.02.2008)
pitchfork (30.01.2008)
wolf.1968 (30.01.2008)
chrizzz (24.01.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (09.01.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von brimbus :
Die Folge hat mir überhaupt nicht gefallen. Weiß nicht mehr, wie oft ich dabei eingeschlafen bin.
Die Handlung ist so ähnlich schlecht und zerfahren wie beim "schweigenden Ritter". Eine Hazienda, ein Schaufelraddampfer und darauf ein Casino in einer entlegende Gegend? Hab ich nicht nachvollziehen können und fand ich unglaubwürdig. Die Idee des Erfinderwettbewerbs, die an sich gut ist, wurde mit nur zwei weiteren Konkurrenten billig verheizt.
Von Anfang an kommt die Folge recht lieblos daher, die Anfahrt, die sprechende Kröte und die Begrüßung - der Plot plätschert träge vor sich hin wie der Fluss, auf dem der Dampfer schippert. Da hilft auch leider die gruselige Szene im Keller nichts. Im übrigen ist der "Chupacabra" das albernste der bisherigen PW-Monster, das sogar ein reales Phänomen ist.
Eine PW-Folge, die in meiner Sammlung eine ähnliche Belanglosigkeit erlangt wie die "Die Kammer des schweigenden Ritters".

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de