Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Meister des Schreckens - 3 - Bram Stoiker - Das unheimliche Haus des Richters (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Der Mathematikstudent Malcomson zieht in ein altes, leerstehenden Haus ein. Schnell nimmt er merkwürdige Geräusche wahr. Durch Mäuse und Ratten aufgeschreckt, will er mehr von dem früheren Besitzer des Hauses erfahren und begibt sich somit in größte Gefahr…

Dauer: ca. 70 Minuten



VÖ: 17.08.2007

Bestellnummer:
CD: 795137311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tom fawley (15.09.2008)
chrizzz (29.07.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Wie die ersten beiden Hörspiele dieser Reihe, hörte ich auch "Das unheimliche Haus des Richters" einige Male in den vergangenen 14 Tagen. Im direkten Vergleich hat es mir am besten gefallen : eine schöne Schauergeschichte um ein altes, verlassenes Haus. Solche Geschichten liebe ich einfach ! Dann stammt sie auch noch aus der Feder von Bram Stoker, der uns mit "Dracula" die beste Gruselgeschichte aller Zeiten beschert hat ! Da konnte ja nichts schief gehen. Und obwohl es sich hier beinahe um eine One-Man-Show handelt ( wobei ich meinem Vorkommentator allerdings insoweit widersprechen muss, dass es sich hier nicht im entferntesten um eine Lesung handelt . . . es sind halt nur wenige Personen beteiligt ) hat mich diese Produktion absolut überzeugt. Dass der Hauptdarsteller uns an seinen Gedanken teilhaben läßt, erinnert mich an eine andere Adaption einer Geschichte Stokers : "Dracula - Jagd der Vampire" von Europa. Da diese mittlerweile 38 Jahre alte Produktion eines der beiden besten Hörspiele ist, dass ich jemals gehört habe, gefällt mir diese Ähnlichkeit natürlich sehr. Gebannt saß ich vor den Boxen, um auch ja keine Einzelheit zu verpassen. Dass geht mir nicht bei vielen Produktionen neueren Datums so ! Leider gibt es nicht nur positives zu berichten : das Problem mit den unterschiedlichen Lautstärken, das ich schon bei "Der Magnetiseur" ansprach, ist auch hier vorzufinden. Und was mich auch etwas enttäuscht hat, ist das plötzliche Ende. Ich habe mich gefühlt, also ob man mich einfach im Regen stehen gelassen hätte, und dass gefiel mir gar nicht. Davon abgehen handelt es sich hier um das eindeutige Highlight der Serie, bis jetzt !
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de