Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Top Secret - 1 - Akte 001 - Herz aus Eis (Maritim)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Der Tod kommt schnell, sagen die Indios. Unausweichlich, furchterregend.
Und manchmal nimmt er eine grausame Gestalt an.
Alles, was dann zurückbleibt, ist... `La sangre y la oscuridad`... das Blut` und die Dunkelheit...
Menschenfeindliches Land. Wer versucht zu überleben, betritt diese Insel niemals…

Dauer: 47.31 Minuten

Buch und Idee: Ellen B. Crown
Bearbeitung: Marc Chainiaux, Peter Brandt

VÖ: 26.09.2008

Bestellnummer:
CD: 895331-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

atari7800 (17.04.2016)
pitchfork (01.11.2008)
derlukas (01.11.2008)
chrizzz (04.10.2008)
lara28 (02.10.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (18.09.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Die Akten sind geöffnet

Jaden Morgrave und W. Ashton Rawleigh führen zwei völlig unterschiedliche Leben, und doch haben sie eins gemeinsam: Ihr Gedächtnis wurde verändert und eigentlich sind die beiden Top-Agenten eines Geheimdienstes der USA, das sich auf ungelöste Todesfälle spezialisiert hat. Um einen besonders schweren Fall zu lösen, werden die beiden von ihrer Amnesie befreit und zu ihrer neuen Mission zu einer kolumbianischen Insel geschickt. Während der dort stattfindenden Drogenschmuggel wurde ein Einheimischer getötet mit einem Hinweis auf einen längst verschwundenen amerikanischen Kriegshelden. Doch wem können die beiden wirklich trauen?

Das momentan wohl aktivste Label der Hörspielszene, Maritim aus Dortmund, legt nun wieder eine neue Serie vor: Top Secret aus der Feder von Ellen B. Crown. Das Hörspiel ist quasi in zwei Hälften geteilt: Zuerst erfahren wir einiges über die beiden Agenten Morgrave und Rawleigh, wobei besonderer Wert auf die Charakterisierung der beiden gelegt wurde. Danach handelt es sich um die gefährliche Mission der beiden, also den eigentlichen Fall. Diese extreme Zweiteilung tut dem Hörspiel nicht gut: Die mühsam aufgebauten und interessanten Figuren verkommen kurz darauf zu schnöden Actionfiguren. Natürlich ist die erste Folge die schwerste, weil die Charaktere vorgestellt werden müssen, aber vielleicht wäre eine verschachtelte Erzählweise, bei der wir dem Fall und an der Vorgeschichte abwechselnd auf die Spur gekommen wären, spannender und ausdrucksstärker gewesen. Wenn sich dieses über mehrere Folgen hinweg gezogen hätte, wäre ein toller roter Faden entstanden. Leider wurde auch ein weiterer Fehler begangen: Durch die Introszene war gleich zu Anfang vieles über das Ende bekannt gegeben worden, sodass wirklich Mystik oder Spannung gar nicht aufkommen konnte. So wirkt der an sich spannende und interessante Ansatz leider etwas abgehackt und unausgereift. Wer weiß, vielleicht gelingen die nächsten Folgen besser?

An den Sprechern ist rein gar nichts auszusetzen. Die beiden Hauptrollen sind mit Christine Pappert und Thomas Karallus mit zwei absoluten Top-Sprechern besetzt worden, die ihre Figuren glaubhaft und lebendig wirken lassen. Besonders im ersten Teil ist die Zwiespältigkeit ihrer Persönlichkeiten toll dargestellt. Auch Klaus Dieter Klebsch macht als Erzähler eine tolle Figur und führt auf spannende und abwechslungsreiche Art durch das Geschehen. Besonders das mystische Intro spricht er eindringlich und faszinierend. Weitere Rollen bekleiden Wolfgang Condrus, Wolfgang Bahro und Peter Gröger.

Die Musik hat starke Anleihen an die kultige TV-Serie Akte X, was sehr passend ist und beim Hörer gleich die richtigen Assoziationen weckt. Die Melodien, die zwischen den Szenen eingesetzt sind, bringen eine gewisse Ordnung und Orientierung in die Handlung, auch die Geräusche können sich absolut hören lassen und erzeugen eine tolle Atmosphäre. Für die Musik das höchste Lob

Das Cover ist angemessen mysteriös gehalten und ist mit dem bewölkten Abendhimmel im Hintergrund schön anzusehen. Wie immer bei Maritim wird schon auf den ersten Blick einiges über die eingesetzten Sprecher offenbart, was potenziellen Käufern einen zusätzlichen Anreiz bieten könnte. Über die Handlung ist stattdessen nichts zu erfahren, lediglich ein Zitat aus dem Intro ist abgedruckt.

Fazit: Erinnerungen an Akte X kommen durchaus auf, und das muss man mögen. Und auch dann ist die Erzählung leicht aus der Bahn geraten. Für einige Zielgruppen aber dennoch spannende und hochwertig produzierte Unterhaltung.

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de