Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Benjamin Blümchen - 46 - Benjamin hilft den Tieren (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Kinder und Jugend - Kinder und Jugend
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Frau Fabian ist sehr traurig: ihr Hund ist weggelaufen. Benjamin und Otto helfen beim Suchen. Doch 'Wasti' ist nicht zu finden. Ob er im Tierheim abgegeben wurde? Die beiden machen sich auf den Weg. Oh, wie traurig, was Benjamin dort sieht! So viele einsame Tiere. Benjamin beschließt, den Tieren zu helfen.

Dauer: ca. 50 Minuten

Buch: Elfie Donnelly
Regie: Ulli Herzog
Ton: Carsten Brüse

Bestellnummer:
MC: 4.27546




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

nicole10771 (05.10.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von nicole10771 :
Story: ??????? Benjamin und Otto sind an einem Tag am See baden, da es sehr warm ist. Plötzlich hören sie eine Frau, die nach einem Wasti ruft. Erst denken die zwei, das die Frau nach einem Kind sucht. Doch dann erzählt sie ihnen, dass Wasti ihr Hund ist. Benjmamin und Otto suchen mit Frau Fabian den Hund. Doch als sie ihn nicht finden, gehen sie zu Karla Kolumna. Diese setzt eine Anzeige in die Zeitung. Frau Kolumna macht den Vorschlag, doch mal ins Tierheim zu gehen, ob er nicht dort abgegeben wurde. Doch dort ist er nicht. ++++++++++ Benjamin macht sich Sorgen um die vielen Tiere, bis er eine Idee hat. Diese teilt er er Karla Kolumna mit. Gemeinsam schreiben sie einen Artikel für die Zeitung, dass am Sonntag im Tierheim ein Sommerfest stattfindet. Benjamin führt dann die Leute durch das Tierheim, mit der Absicht, dass die Tiere ein neues zu Hause bekommen. Benjamin macht die Leute auch darauf aufmerksam, dass Tiere kein Spielzeug sind, sondern Lebewesen die Pflege brauchen. Die Tiere dürfen nicht während der Urlaubszeit ausgesetzt werden. ++++++ Viel Tiere bekommen ein neues zuhause. Und dann kommt sogar ein kleines Mädchen, das einen Hund gefunden hat und es ist Wasti. Frau Fabian freut sich sehr und nimmt auch noch einen zweiten Hund auf, damit Wasti jemanden hat zum spielen. ++++++++++ Meinung: Erstmal geht es um Tiere. Benjamin und Otto sind sofort hilfsbereit und helfen Frau Fabian, ihren entlaufenden Hund Wasti zufinden. Diese Suche beschrenkt sich aber nicht nur auf den park, nein auch im Tierheim und sie geben eine Anzeige in der zeitung auf. Außerdem entdeckt Benjamin die vielen eingesperrten Tieren in ihren Käfig. Und da entschließt sich Benjamin auch diesen Tieren zu helfen. +++++++ Die Hauptperson der Kassette ist Benjamin. Dieser hat diesmal eine sehr tiefen Stimme, die aber trotzdem sehr gemütlich und beruhigend wirkt. Außerdem hat Benjamin sehr viele Einfälle, dass die meisten Kinder sehr beeindruckt. Natürlich ist das „Töööörööö“ das Merkmal von Benjamin und seine Hilfsbereitschaft. ++++++ Die Kassette beinhaltet auch Klischees, z. B. Otto, der beste Freund von Benjamin wird immer als ein liebes und niedliches Kind behandelt. In dieser Folge, Benjamin hilft den Tieren ist es der entlaufende Hund Wasti. Frau Fabian beschreibt ihren Hund als einfach niedlich. Der Hund ist ihr kleiner „Hundejunge“, sie vergleicht ihn mit einem Kind. +++++++ Die Kinder finden diese kassete aus verschiedenen gründen gut. Das Gebotene kommt ihnen aus dem Alltag vertraut oder es ähnlich problembeladen ist, weil eigene Erfahrungen weitergeführt werden, weil das Erzählte ablenkt und entlastet, weil es Spannung erzeugt, Freude macht, einfach fasziniert und deshalb den grauen Alltag unterdrückt. +++++++ Die kindliche Phantasie wird bei dieser Hörspielkassette angeregt. Die Kinder können sich genau in die Geschichte, in die Handlungen hineinversetzen, z. B. werden die Kinder sich Gedanken machen, wie der Hund Wasti aussehen könnte oder die anderen Tiere, die im Tierheim sitzen. Während die Kinder die Kassette hören, können die Kinder sich in ihrer Phantasie vorstellen, wie die Geschichte in Bildern aussehen könnte. +++++++++ Durch die Musik wird unter anderem auch die kindliche Phantasie angeregt, z. B. können sich die Kinder vorstellen, wie am Anfanglied Benjamin auf der großen Wiese liegt. ++++++++++ Die Hörspielkassette ist abwechslungsreich, es werden verschiedne Orte angesprochen, z. B. am Anfang ist es der See, Pressehaus, Tierheim,... Vom Anfang bis zum Ende ist die Spannung mit inbegriffen, da der Hund von Benjamin, Otto und Frau Fabian gesucht wird, bis er zum Schluss von einem Mädchen im Tierheim abgegeben wird. Somit endet die Geschichte mit einem glücklichen Ende. ++++++++++ Das Hörspiel lebt mit und von der gesprochenen Sprache. Mit ihr werden nicht nur Ereignisse und Handlungen berichtet, sondern auch Gefühle und Stimmungen transportiert. Durch die Sprache werden auch verschiedene Assoziationen ausgelöst, z. B. Traurigkeit, Fröhlichkeit,...Der Erzähler, sowie die einzelnen Personen sprechen lebendig und sie achten auf die Betonung. In Wechselrede präsentierte Szenen, fordern Aufmerksamkeit. Bei Spannung wird die Stimme gehoben, sodass die Spannung auch bei den Kindern herüberkommt. ++++++++ Die Sprechgeschwindigkeit ist in dieser Geschichte klar gegliedert. Die Personen sprechen deutlich und langsam, sodass die Kinder die Geschichte mitverfolgen können. Bei Frau Kolumna der rasenden Reporterin ist es meistens etwas schwieriger zuzuhören, da sie für ihr schnelles und hektisches Sprechen bekannt ist. Finde ich nicht so gut, weil die Kinder das oft nicht verstehen. ++++++++ Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Kann ich nur weiterempfehlen.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de