Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Kurier Preston Aberdeen - 7 - Edindburgh nonstop in 2 Stunden (Teil 2) (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Abenteuer - Abenteuer
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Dank Prestons ungeahntem Talent als Doppeldecker-Pilot entgehen er und der Major nur knapp einer Bruchlandung. Und das Glück scheint ihnen weiterhin treu zu bleiben: In der Nähe ihres unfreiwilligen Landeplatzes steht eine alte Farm, die offenbar bewohnt ist. Leider entpuppt sich diese Zuflucht als Versteck eines Bankräubers, der sicherlich Geld, aber keine Zeugen gebrauchen kann. Mit List und dem nötigen Quäntchen Glück gelingt es ihnen jedoch, sich aus seiner Gewalt zu befreien.Und während sich der Verbrecher samt der Beute mit unbekanntem Ziel aus dem Staub macht, fassen der Kurier und der Major einen Entschluss: Die alte Kiste wieder flottzumachen und die Verfolgung aufzunehmen. Schließlich hat die Sopwith Strutter zwei Maschinengewehre und gut 2000 Schuss Munition geladen…

Dauer: 61.49 Minuten

Produktion: Studio Maritim
Aufnahme, Bearbeitung: Michael Garke, Marc Chainiaux
Titelmelodie: Andreas Schumann

VÖ: 30.08.2008

Bestellnummer:
CD: 795357-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

wolf.1968 (16.10.2008)
chrizzz (04.10.2008)
oktopus (24.09.2008)
goldstatue (19.09.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von wolf.1968 :
Erster Eindruck: Besser als Teil 1. Erfreuliches: Preston ist nicht ganz so albern, wie in Teil 1. Unerfreuliches: Die „Geräuscharmut“ des Hörspiels. Handlungsverlauf: Aberdeen bringt das verschollenes Bühnenstück nach Edinburgh und schnappt noch ein Gaunerpärchen. Cover und Musik: Das Cover ist diese Mal anscheinend mit Kohle oder ähnlichen gezeichnet. Es ist zwar nicht schlecht, aber innerhalb dieser Serie am schwächsten. Die Musik wird spärlich, aber gut eingesetzt. Ergebnis: Insgesamt war hier eine aufsteigende Tendenz zu erkennen. Was mich aber etwas stört ist, dass an manchen Stellen zu wenig Geräusche eingesetzt werden. Z.B. nehmen in einer Szene Preston und der Major ein paar Ganoven ihre Waffen ab. Dies bekommt man aber nicht durch Geräusche vermittelt (Stichwort: Kopfkino), sondern es wird einem mitgeteilt. Dennoch… Punkte: 5 von 5 Punkten
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de