Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 29 - Der Glöckner von Notre Dame (Teil 2, Victor Hugo) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Paris 1482
Quasimodo hat sich durch das Geschehen am Pranger merklich verändert. Dies bleibt seinem Meister, dem düsteren Erzdiakon Claude Frollo, nicht verborgen. Ebenso wenig, dass La Esmeralda neuerdings einen Begleiter an ihrer Seite hat, den Dichter Pierre Gringoire. Aber auch der schneidige junge Hauptmann Phoebus de Châteaupers hat ein Auge auf das schöne Zigeunermädchen geworfen. Das Unheil nimmt seinen Lauf…

Dauer: 65.01 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Planet Earth Studios
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Firuz Askin
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 14.10.2008

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-3637-1




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

adi (07.03.2012)
sledge (16.11.2008)
acquire (16.11.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (23.10.2008)
chrizzz (22.10.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Das Drama nimmt seinen Lauf...

La Esmeralda ist mehr durch Zufall die Ehefrau vom Dichter Pierre Gringore geworden, der ihr tiefe Ehrerbietung entgegenbringt. Quasimodo, der missgestaltete Glöckner der Pariser Kathedrale Notre Dame, ist seit seiner Bestrafung am Pranger merklich verändert und hegt tiefe Gefühle für die junge Zigeunerin. Auch sein Ziehvater und Mentor, Claude Frollo, ist fasziniert von der anmutigen Schönheit und schmiedet finstere Pläne...

Was für ein faszinierendes Hörspiel! Schon die erste Folge von "Der Glöckner von Notre Dame" bestach durch Andersartigkeit und geradezu schockierenden Ereignissen. All dieses kann auch der zweite Teil aufgreifen, fügt dem ganzen aber noch etwas Ungewöhnliches für das "Gruselkabinett" von Titania Medien hinzu: Dramatische, tiefgreifende und berührende Gefühle. In den verschiedensten Szenen werden die Verwicklungen in der mittelalterlichen Metropole derart dramatisch dargestellt, dass der Hörer regelrecht gefesselt ist und tief in die Geschichte hereingezogen wird. So entsteht ein für das Gruselkabinett ganz und gar ungewöhnliches, intensives Hörspiel, dass seinen vollen Reiz entwickelt, wenn man sich auf die beschriebenen Gefühle einlassen kann.

Neben den schon in der vorigen Kritik erwähnten Hauptakteuren, die auch im zweiten Teil ihre Charaktere zum Leben erwecken, sind es auch die vielen kleineren Rollen, die zum vollen Hörgenuss beitragen. Schon allein Gisela Fritsch, Eva-Maria Erth und Wilfried Herbst sorgen als aufgebrachte Meute für Gänsehautschauer. Anita Lochner spricht die Büßernonne, eine Frau die sich ganz dem einsamen und entbehrungsreichen Leben und dem Hass auf die Zigeuner ergeben hat, und legt damit eine der intensivsten Darstellungen überhaupt vor. Als Erzähler ist Roland Hemmo zu hören, dessen Stimme wunderbar dazu passt. Weitere Rollen übernehmen Julien Haggège, Ilona Otto und Matti Klemm.

Die Soundgestaltung ist wieder vollkommen gelungen. Atmosphärische Musik und passende, realistische Geräusche lassen das Geschehen aufleben und rücken es näher an den Zuhörer heran. Besonders das dramatische und gefühlsbetonte Ende ist absolut gelungen umgesetzt.

Das Cover zeigt Notre Dame vor dem Hintergrund der untergehenden Sonne, was stimmungsvoll und detailliert geworden ist. Auch die Gestaltung des Pappschubers ist gelungen, denn neben den einzelnen CDs sind auch beide zusammen erhältlich.

Fazit: Hier übertrifft sich das Produzententeam von Titania Medien mal wieder selbst! Unglaublich intensiv und mein neuer Höhepunkt der Serie!

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de
 
 



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de