Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Mimi Rutherfurt ermittelt - 4 - Im Schatten der Stonehenge (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Das Dorf Gutt`s Hill ist in Aufruhr. Zu sinnlos erscheinen die Morde an drei Menschen aus ein- und derselben Familie. Die erste und einzige Spur ist ein Pentagramm, das der Täter in beiden Fällen hinterlassen hat. Ist der Mörder unter den Druiden zu suchen, die regelmäßig ihre heidnischen Zusammenkünfte in den Stonehenge bei Salisbury abhalten? Schon bald merkt die krimibesessene Pensionärin Mimi Rutherfurt, welche die Leichen auf ihrem Nachbargrundstück gefunden hat, dass die Sache nicht so einfach ist.
Der Kreis der Verdächtigen ist größer als gedacht und führt sie auf einen Kurztrip nach London, wo sie ihrem Erzfeind, dem Polizeihauptkommissar Glen Palmer begegnet.

Dauer: 68.33 Minuten

Buch: Sylvia Krupicka
Aufnahme und Schnitt: Michael Garke, Marc Chainiaux, Peter Brandt
Produktion: Maritim-Verlag 2008

VÖ: 12.09.2008

Bestellnummer:
CD: 595134-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (16.11.2008)
poldi @ poldis hörspielseite (04.11.2008)
chrizzz (29.09.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sledge :
Die Fälle von Miss Marple mag ich mindestens genauso gerne wie die Edgar Wallace-Geschichten.Daher habe ich mich auch gefreut,das MARITIM mit MIMI Rutherford eine weitere englische Krimiserie auf den Markt gebracht hat.Dabei wird ganz unverhohlen mit Hilfe von Bildern der Marple-Filme und deren stimmiger Original-Musik auf einen Bonus der Hörerschaft gehofft.Das MARITIM mit MIMI RUTHERFURT da frech mit dem Namen der Miss Marple-Schauspielerin MARGARET RUTHERFORD kokketiert,empfinde ich nicht als schlimm.Ich ziehe hier einfach mal den Vergleich mit der HÖRPLANET-Serie LADY BEDFORT,denn beide Label schicken eine Figur ins Rennen,die der schrulligen Agatha Christie-Detektivin MISS MARPLE doch sehr ähnlich sein will.Kurz:für mich hat bisher LADY BEDFORT keine Chance!Wenngleich auch dieser Fall hier nicht sonderlich spektakulär ausfällt,fühle ich mich zeitweise wirklich in eine MARPLE-Geschichte versetzt.Die Originalmusik ist einfach klasse,die Sprecher mit Jens Wawrczeck,Eckart Dux,Daniela Hoffmann und einem Gernot Endemann,der zeitweise wie Rainer Brandt klingt,super besetzt.Auch habe ich mich über Christian Mey gefreut,der ja schon früher bei der Gruselserie,den Fragezeichen,Hui Buh oder Hexe Schrumpeldei dabei war.Auch Norbert Gastell ist besetzt.Einzig Gisela Fritsch kann mich als Mimi Rutherfurt nicht ganz überzeugen,sie wirkt sehr zerbrechlich und ist zu keiner Zeit eine wirkliche Hauptrolle.Dazu sind die Geräusche mitunter etwas spärlich eingesetzt,darunter leidet die Atmo.Fazit:tolle Sprecher hangeln sich mit schöner Musik durch eine staubtrockene Story.Mit etwas mehr Feuer in den Geschichten hätte diese Serie einen treuen Fan mehr.Trotz allem aber meilenweit besser als "Lady Langeweile Bedfort"!4 Punkte.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de