Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Offenbarung 23 - 28 - Der Untergang der MS Estonia (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Wissen und Infotainment - Wissen und Infotainment
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Am 28. September 1994 versinkt vor der finnischen Küste das Fährschiff „MS Estonia“. Über 800 Menschen kommen dabei um – wie viele genau, dass weiß man nicht. Denn einige Überlebende verschwanden nach ihrer dramatischen Rettung, darunter einer der beiden Kapitäne. Der Berliner Student Georg Brand findet eine seltsame Seekarte, auf der der verstorbene Hacker Tron offenbar eine falsche Route der „Estonia“ eingezeichnet hat. Georg beginnt mit eigenen Recherchen. Und entdeckt bald immer mehr aberwitzige Details der Katastrophe; aber erkennt er auch die monströse Gefahr, die von dem untergegangenen Havaristen immer noch ausgeht?

Dauer: 66.19 Minuten

Idee, Konzeption, Recherche & Buch: Jan Gaspard
Regie, Produktion & Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Produktion, Beratung & Inspiration: Marc Sieper
Schnitt, Musik & Tontechnik: Andy Matern
Produktion & Regieassistenz: Alexander Vilter

VÖ: 11.11.2008

Bestellnummer:
CD: 3703




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (15.10.2010)
chrizzz (14.01.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (26.11.2008)
oli.w (10.11.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Erinnert sich noch jemand an die Katastrophe?

Georg Brand macht sich mit Kim Schmidtke auf die Suche nach dem Unglück der Estonia. Den Hinweis hat er auf den geklauten Servern entdeckt. Was war der Grund für den Untergang der Fähre? Er kommt hinter eine unglaubliche Verschwörung...

Wenn diese Theorie nur im Ansatz stimmen könnte, dann wäre das ein echt heisses Eisen. Die Verwicklungen der Geheimdienste, die hier in der Story angedeutet werden, wären wirklich atemberaubend.

Die Sprecher agieren super. Gelungen auch die Wandlungsfähigkeit von Michael Pan. Super fand ich den Einsatz von Tobias Kluckert, den ich immer gerne höre.

Die perfekte Musik von Musiker Andy Matern kann man hier erneut eindrucksvoll bewundern. Sie dient nicht nur als Szenentrenner, sondern auch als Untermalung von Monologen. Eine gute Mischung.

Das Cover passt ins CI der Serie. Das Motiv finde ich etwas unglücklich gewählt, weil man es nicht so direkt erkennt.

Fazit: Vom Inhalt und der Brisanz vermutlich eine der stärksten Folgen der Serie.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de