Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Jack Slaughter - Tochter des Lichts - 3 - Das Tor zur Hölle (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein verbotenes Buch offenbart Professor Doom den geheimen Standort vom Tor zur Hölle. Dort soll das Instrument für Dooms magische Macht liegen. Aber ein unüberwindbares Siegel versperrt den Durchgang. Nur die Tochter des Lichts ist in der Lage das Tor zu öffnen. Dämonenjäger Jack Slaughter passiert leider ein fataler Fehler, der Parapsychologin Dr. Kim Novak fast das süße und unschuldige Leben kostet…

Dauer: 65.49 Minuten

Idee, Konzeption & Story: Lars Peter Lueg
Dialogbücher: Devon Richter & Nikola Frey
Musik, Arrangements, Instrumente: Andy Matern
Weitere Gitarren: Stefan Ellerhorst
Regie, Produktion & Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Aufnahmeleitung: Anno Storbeck
Artwork: Alexander Lux, torius
Product Management: Doerte Poschau

VÖ: 20.02.2009

Bestellnummer:
CD: 06025 1771949 1




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (18.07.2010)
larry (14.04.2009)
chrizzz (02.03.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (11.02.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Der Höllenschlund in Jacksonville

Grandma Abigail erscheint der Tochter des Lichts Jack Slaughter wieder im Traum und gibt ihm neben Schminktipps eine Warnung vor dem Tor zur Hölle mit. Natürlich sucht er es trotzdem und findet es bei der alternativen Geburtshelferin White Silk. Doch auch der zum Dämon mutierte Professor Doom ist dank des aufdringlichen Studenten Basil Creeper auf das Tor und den dahinter liegenden "HASS" aufmerksam geworden...

"Horror-Hörspiel-Sitcom" lautet die offizielle Bezeichnung zu recht neuen "Jack Slaughter - Tochter des Lichts"-Serie von Lars Peter Lueg. Und in der dritten Folge "Das Tor zur Hölle" scheint sich die Serie eingependelt zu haben. Beim Hören wirkt alles runder und stimmiger, was wahrscheinlich daran liegt dass man nun die Charaktere und die Hintergrundstory besser kennt. Der Sitcom-Aspekt liegt besonders in den skurrilen Figuren (besonders bei Professor Doom, dem Kaffee trinkenden Dämon mit Stummelhörnchen und Hang zu Delphinen) und diversen Anspielungen auf diverse TV- und Hörspielserien des Genres. "Jack Slaughter" ist nicht wirklich gruselig - das will es wohl auch gar nicht sein - sondern besticht durch die schrägen Einfälle (die insgesamt zu den beiden Vorgängern löblicherweise mehr geworden sind) und das nicht zu hastige Erzähltempo, dass einem angenehmerweise nicht die volle Konzentration abverlangt. Ein unterhaltsames, lockeres Hörspiel im Horror-Bereich, welches trotzdem an keiner Stelle langweilig wirkt, das hat noch gefehlt und bietet eine gute Ergänzung zu den diversen "schwerfälligen" Serien.

Erzähler der Serie ist Till Hagen, der mit seiner markanten Stimme gekonnt durch die Handlung führt. Einen wunderbar lustigen Auftritt hat Ulrike Stürzbecher als White Silk, einer homöopathischen Hexe. Zum Brüllen komisch! Auch Gisela Fritsch ist wieder als Grandma Abigail dabei und besticht mit ihrer rauen Stimme und einem wie immer witzigen Text. Außerdem mit dabei sind Detlef Bierstedt, Rainer Fritzsche und der Delphin Mitzi als Flopper.

Die Musik stammt von Andy Matern und ist eigens für das Hörspiel komponiert und arrangiert worden. Dieser Aufwand hat sich gelohnt, denn so passt alles zusammen und fügt sich organisch in die Handlung ein. Auch hier wird auf eine gewisse Lockerheit nicht verzichtet. Ebenso gelungen sind die Geräusche, die auch während der Kampfszenen glaubhaft wirken.

Das Cover zeigt uns eine alter Ritterrüstung, die auch eine Rolle im Hörspiel hat. Und es hinterlässt direkt einen passenden Eindruck, was man von der Geschichte zu erwarten hat. Die restliche Aufmachung ist wieder in schrillen Farben gehalten und enthält auch den lustigen Eingangstext.

Fazit: "Jack Slaughter" Nummer 3 konnte sich gegenüber seinen Vorgängern noch einmal steigern und hat mich nun komplett überzeugt. Mehr davon!

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de