Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Kurier Preston Aberdeen - 8 - Ein todsicheres Versteck (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Für den Syndikatsboss Buster Cole steht bei dem bevorstehenden Gerichtstermin einiges auf dem Spiel – sein Leben. Dabei hatte er mit dem Maschinengewehr persönlich dafür gesorgt, dass sein Buchhalter nicht mehr gegen ihn aussagen kann. Leider gab es bei der Tat einen Zeugen: Die kleine Tochter des Ermordeten. Sollte Maggie bei dem Prozess auftauchen, helfen Cole auch keine Bestechungsgelder mehr. Also muss das Mädchen verschwinden, endgültig.
Nur knapp entgeht Maggie einem Anschlag und läuft Preston direkt in die Arme. Eine abenteuerliche Flucht beginnt. Mit dem Flugzeug. Was Preston jedoch nicht weiß: Die Killer sind ihnen bereits auf den Fersen. Sie kennen das Versteck, das er anfliegt…

Dauer: 74.25 Minuten

Produktion: Studio Maritim
Aufnahme, Bearbeitung: Michael Garke, Marc Chainiaux
Titelmelodie: Andreas Schumann

VÖ: 27.02.2009

Bestellnummer:
CD: 795358-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (10.03.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Preston Aberdeen hat das Pech immer in eine prikäre Situation zu geraten...

Preston Aberdeen hat nach dem letzten Abenteuer Lust, sein Geschäft durch eine Flugzeugflotte zu erweitern. Doch da kommt ihnen ein flüchtender Polizist in die Quere, der einen Zeugen schützen will. Klar, das der Kurier ein 'todsicheres Versteck' finden muss.

Mir gefällt die Figur des Preston Aberdeen, so wie sie Autor Andreas Masuth hier gezeichnet hat. Er ist der Held, der kein Detektiv ist und trotzdem auf der Seite des Guten kämpft. Seine Begleitung und die Machart lassen ihn aufsteigen in Richtung einen Paul Temple.

Eine Menge Sprecher sind hier mit von der Partie. Herausheben muss man die Idealbesetzung von Preston Aberdeen: Fritz von Hardenberg. Saskia Niendorf hat mir als Kinderstimme ebenfalls gut gefallen. Christian Mey hätte auch als Buster kaum fieser sein können.

Die ausgesuchte Musik ist gut, erinnert mich ebenfalls an das alte Paul Temple-Flair. Auch die Geräusche sind gut.

Beim Cover nimmt man eine Illustration, die der Hörer später nicht direkt in eine Szene umsetzen kann. Das überwiegende Blau ist nicht so schön. Da hat man bei Preston Aberdeen schon bessere Cover gesehen. Aber der Inhalt wiegt da mehr.

Fazit: Für mich die bislang beste Preston Aberdeen-Folge. Zwar benötigt man ein wenig Vorwissen, um alles zu verstehen, aber lohnt es sich, auch mal in die Serie reinhören!


Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de