Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Masters of the Universe - 9 - Die Ebene der Ewigkeit (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Fantasy - Fantasy
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
Kinder und Jugend - Kinder und Jugend
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Skeletor, der Herr der Unterwelt, greift Castle Grayskull erneut an. Dieses Mal schleust er einen Magier aus der Ebene der Ewigkeit ein. Sein Plan scheint zu gelingen. Während He-Man sich weiter und weiter von Castle Grayskull entfernt, geraten alle anderen in den Bann des Magiers Reigam...

Dauer: ca. 50 Minuten

Buch: H.G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik und Effekte: Phil Moss
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 515 339.5




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maryhadalittlelamb (09.04.2010)
sledge (05.08.2009)
filip4000 (24.08.2008)
tom fawley (09.12.2007)
preacher (09.08.2005)
graf marlo (19.01.2004)
zodakkian7 (02.07.2003)
ohrwell (21.03.2003)
boxhamster (08.03.2003)
beby_tiga (12.02.2003)
nicholas (08.11.2002)
morA (16.08.2001)
Michael M. Morell (03.08.2001)
Martin Neukirch (13.03.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von Martin Neukirch :
Eine äußerst seltsame Folge und dementsprechend schwer zu bewerten. Irgendwie ist ja die ganze Story hanebüchen und auf den ersten Blick furchtbar langweilig. Nach tieferer Analyse allerdings muß ich sagen: Größtenteils sehr gut gelungen! Beginnen wir mit meiner Lieblingsszene - Orko's Traum: Irgendwie war ja klar, das Trap - Jaw nicht immer ein Mónster gewesen sein kann. Man erinnere sich nur an sein ungläubiges Staunen angesichts der Schönheit des Baums der sterbenden Zeit! Eine wirklich düstere Erklärung und ein netter Fingerzeig auf die wirklich abgründige Bösartigkeit Skeletors, der hier wirklich einfach nur so zum Spaß ein Kind mit einem Panzer überfahren möchte. Im übrigen ist diese Szene für ein Kinder-Hörspiel erstaunlich hart! Desweiteren hat Zodac ein paar wundervolle Auftritte und die Rätselhaftigkeit seines Charakters wird durch die Verbindung zur Erde und den kosmischen Brücken gut unterstrichen. Insgesamt sehr empfehlenswert, nur die völlig bescheuerte Stimme von Mer-Man ist ein dicker Minuspunkt.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de