Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Jack Slaughter - Tochter des Lichts - 3 - Das Tor zur Hölle (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein verbotenes Buch offenbart Professor Doom den geheimen Standort vom Tor zur Hölle. Dort soll das Instrument für Dooms magische Macht liegen. Aber ein unüberwindbares Siegel versperrt den Durchgang. Nur die Tochter des Lichts ist in der Lage das Tor zu öffnen. Dämonenjäger Jack Slaughter passiert leider ein fataler Fehler, der Parapsychologin Dr. Kim Novak fast das süße und unschuldige Leben kostet…

Dauer: 65.49 Minuten

Idee, Konzeption & Story: Lars Peter Lueg
Dialogbücher: Devon Richter & Nikola Frey
Musik, Arrangements, Instrumente: Andy Matern
Weitere Gitarren: Stefan Ellerhorst
Regie, Produktion & Dramaturgie: Lars Peter Lueg
Aufnahmeleitung: Anno Storbeck
Artwork: Alexander Lux, torius
Product Management: Doerte Poschau

VÖ: 20.02.2009

Bestellnummer:
CD: 06025 1771949 1




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (18.07.2010)
larry (14.04.2009)
chrizzz (02.03.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (11.02.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von larry :
Grandma macht Jack auf Das Tor zur Hölle aufmerksam. Trotz der Warnungen sucht er dieses Tor. Doch auch der dämonische Professor Doom ist hinter dem Tor her. Die Suche von Held und Feind wird zu einer wahren Jagd, auf der der Witz natürlich nicht auf der Strecke bleibt.
Handlungsmäßig steigert sich die Serie noch einmal. Neben Witz, Charme und den skurillen Figuren gibt es diesmal auch richtig Spannung. Dabei sind selbst die bedrohlichen Szenen immer ironisch und aberwitzig. Man muss es einfach mal gehört haben. Diese Mischung ist prachtvoll. Der Dämon Professor Domm ist in dieser Folge am herausragendsten mit seiner Liebe zu Kaffee und Delphinen.

Die Sprecher scheinen wieder mal ihren Heidenspaß bei den Aufnahmen gehabt zu haben. Und es macht auch einen Heidenspaß dabei zuzuhören. Dadruch, dass man die Figuren aus den ersten beiden Teilen gut kennt, wird in dieser Folge auch einiges etwas runder. Die Charaktere kommen so richtig schön zum Tragen.

Die Musik, die natürlich eigens für diese Reihe von Andy Matern entwickelt wurde, kann passender und besser nicht sein. Da mischen sich Rockklänge mit effektvollen Sounds bei den Spannungsmomenten.

Cover: Wie immer eine Augenweide. Tolle Farben, die den Charakter der Hörspiele sehr gut wiedergeben.

Fazit: Bitte mehr davon!

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de