Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die Drei ??? - 62 - Spuk im Hotel (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Action - Action
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Seltsame Dinge geschehen im Hotel der exzentrischen Amanda Black. Ein Unbekannter treibt seine Spielchen mit der ehemaligen Schauspielerin. Über Nacht verschwinden Erinnerungsstücke, die an denkbar merkwürdigen Stellen wieder auftauchen. Doch als schließlich ein Nebengebäude in Flammen aufgeht, sind sich Justus, Peter und Bob einig: Das ist bitterer Ernst! Die drei ??? entschließen sich, dem Täter eine Falle zu stellen.

Dauer: ca. 50 Minuten

Buch: Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer
Drehbuch: André Minninger
Regie: Heikedine Körting

VÖ: 27.02.1995

Bestellnummer:
MC: 74321 23583 4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr.shaw (01.09.2011)
poldi @ poldis hörspielseite (17.04.2009)
patrickderhörer (13.09.2008)
filip4000 (19.08.2008)
jupiter jones (02.01.2008)
derlukas (28.10.2007)
sledge (14.08.2007)
tvfreundchen (10.06.2007)
tom fawley (28.12.2006)
kate_girl (02.05.2004)
torpedo (13.05.2003)
samsa (18.04.2003)
mortie (18.04.2003)
mincer (16.11.2002)
chrischi (25.03.2002)
carbonteufel (18.11.2001)
Bullwinkel (22.03.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Feuer, Geister und Ganoven

Die alternde Hollywoodschauspielerin Amanda Black hat ein Hotel eröffnet, doch immer wieder ist dieser Schauplatz von Diebstählen. Sie bittet die drei ??? zu ermitteln, und so schleusen sich Justus und Bob als Arbeiter, Peter als Gast ein. Schnell steht fest, dass ein Gast die Erinnerungsstücke von Amanda Black gestohlen haben muss, doch die Recherchen der Detektive scheinen immer wieder im Sande zu verlaufen...

"Spuk im Hotel" ist ein sehr viel versprechender Titel der "Die drei ???"-Serie. Leider ist die passende Folge dazu nicht halb so gruselig wie es sein könnte, in paar atmosphärische Momente mehr hätten dem Hörspiel sicherlich gut getan. Trotzdem wird ein recht ordentlichen Hörspiel geboten, die Gäste im Hotel sind genauso wie Amanda Black recht undurchsichtig und bieten genügend Unterhaltungspotenzial. Auch die Recherchen unserer Juniordetektive sind kurzweilig und lassen Spannung aufkommen. Peter, der seinen Part als Gast im Hotel sehr ausnutzt und die beiden anderen gerne mal herumscheucht, sorgt für den nötigen Humor in der Folge. Bis dahin also eine wirklich überzeugende Folge - wäre da nicht dieses völlig abstruse Ende. Dabei ist es nicht die Auflösung des Falles, die verwundert, sondern wie der Fall aufgelöst wird. Denn der Täter lässt seine Aufzeichnungen einfach offen herumliegen, sodass nicht die Recherchen zum Erfolg führen, sondern schlichte Dummheit des Täters. Mit einem besseren Ende wäre ich vollkommen überzeugt gewesen, so reicht es leider nur fürs Mittelmaß.

Sehr viel Freude bereitet mir Jens Wawrczeck als Peter, der sehr amüsant die Rolle des Gastes genießt und mit hörbarer Freude bei der Sache ist. Auch Beate Hasenau ist als Amanda Black vorzüglich und gibt einen weiteren Beweis ihres Könnens und ihrer Wandlungsfähigkeit. Barbara Ratthay setzt ihre raue, kratzige Stimme wieder einmal gekonnt als schwerhörige Mrs. Silverstone mit dunklem Geheimnis um und liefert eine tadellose Leistung ab. Weitere Sprecher sind Ursula Sieg, Hans Hessling und Lutz Schnell.

Die Musik ist stimmig und unterstützt die Sprecher in ihrer Wirkung, tut sich aber nicht sonderlich hervor. Auch hier hätte etwas mehr kommen können, um die Geschichte atmosphärischer und unheimlicher wirken zu lassen. Ansonsten bekommen wir wieder solide Kost geboten, die so gut zu den Folgen passt.

Die Coverillustration mit dem Hotel im Hintergrund und der hochtoupierten Blondine mit dunkler Sonnenbrille im Zentrum des Blickfeldes ist im typischen Stil der Serie gehalten und deutet die meisten Dinge nur an. Mir gefällt sie sehr gut, allerdings wirkt die Frau im Vordergrund zu dominant. Auf der Rückseite finden wir wieder die Auflistung der einzelnen Tracks wieder.

Fazit: Eine wirklich gute Folge, nur das merkwürdige Ende trübt den ansonsten vollkommen positiven Gesamteindruck. Schade, hier hätte mehr kommen können!

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de