Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Macabros - 3 - Konga, der Menschenfrosch (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Björn Hellmark, alias MACABROS, der Mann, der an zwei Orten gleichzeitig sein kann und zum zweiten Mal lebt, wird auf seiner Reise nach Norddeutschland von dämonischen Mächten angegriffen. Konga, der Menschenfrosch, will verhindern, daß er die "Dämonenmaske" entdeckt, eine Waffe, wie sie sich noch nie in der Hand eines Menschen befand…

Dauer: ca. 53 Minuten

Buch: Charly Graul
Musik und Effekte: David Allen / Phil Moss
Eine Studio EUROPA-Produktion
© 1983 by Dan Shocker und Zauberkreis-Verlag

Bestellnummer:
516 453.2 (MC)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maryhadalittlelamb (05.05.2009)
theblackadder (11.01.2008)
drax (29.05.2007)
the analog kid (18.05.2007)
prince (28.02.2007)
tom fawley (03.01.2007)
sledge (30.05.2006)
witterfels (25.01.2006)
quatermass (21.01.2005)
boxhamster (27.04.2004)
rolo (26.11.2003)
ohrwell (14.10.2003)
maltin (11.09.2003)
ohrwell (03.01.2003)
michael m. morell (03.01.2003)
larry (03.11.2002)
chrischi (05.09.2002)
dr._gore (29.06.2002)
polpot666 (24.05.2002)
mihaj eftimin (24.04.2002)
Markus Duschek (25.01.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von maryhadalittlelamb :
Macabros Klappe die dritte! Dies ist die letzte Folge, die auf klassischem Horror basiert, denn schon ab Folge 4 nimmt der Fantasy-Touch stark zu, was mich persönlich jedoch nicht wirklich stört. Die Sprecher und natürch auch die Musikstücke lassen, wie aus dem Hause EUROPA nicht anders zu erwarten, eine zu jeder Szene passende Atmosphäre aufkommen, hervorzuheben ist allerdings wieder einmal mehr Horst Frank, der einfach nicht zu toppen ist, kaum das er auf einer Produktion zu hören ist! Zugegeben, der Showdown (woab woab) kommt etwas albern herüber, aber das soll wohl auch so sein, muß der Hörer doch vorher zwei wirklich heftige Splatterszenen verarbeiten, von Günther König eindrucksvoll dargestellt! Alleine schon deshalb erhält dieses Hörspiel von mir die volle Punktzahl *****


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de