Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 17 - Bills Hinrichtung (2/3) (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein entsetzliches Ultimatum: Wenn es John Sinclair nicht schafft, innerhalb von 24 Stunden den Kopf eines alten Dämons zu besorgen, stirbt sein Freund Bill Conolly. Doch wie soll der Geisterjäger innerhalb eines Tages etwas finden, dass andere schon seit 300 Jahren suchen. Ein schrecklicher Wettlauf mit der Zeit beginnt - und John weiß, dass er keine Chance hat, seine Aufgabe zu erfüllen!

Dauer: 46.34 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktions- und Regie-Assistemz: Patrick Simon
Produktions- und Schnitt-Assistemz: Jennifer Kessler
Tontechnik: Dicky Hank, Arne Denneler
Executive Producers: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Original Score: instant music David Muelhaupt, Jennifer Kessler, Karz von Bonin, Christian Hembach, Volker Hauswald, Wolgang Klüfer
Additional Moriginal Music: Flörian Göbels
Tontechnik, Produktion, Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 25.02.2002

Bestellnummer:
CD: 1169 / MC: 1168




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (26.05.2009)
sledge (28.12.2006)
witterfels (11.08.2006)
grimsby roylott (13.01.2006)
krizz! (12.11.2004)
larry (17.10.2004)
black metatron (25.09.2004)
boxhamster (28.01.2004)
just (04.04.2003)
ohrwell (12.01.2003)
markus (14.06.2002)
chrizzz (27.05.2002)
dan (11.05.2002)
sven h. (08.05.2002)
lucy lawless (17.03.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von jones27 :
Folge 17 gefällt mir insgesamt wieder etwas besser, von dem schön beschriebenen Gemälde in der Polizeiwache, über den running gag mit dem Wasser des Hudson Rivers bis zur gelungenen Darstellung Sinistros war einiges auf der Positivseite zu vermerken. Zu lange fand ich allerdings das Getue um die Erschaffung des künstlichen Schädels. Überhaupt haben mir die Szenen mit den Onedins nicht gefallen (wie auch in der letzten Folge). Kommt die Entstehung des Heftes eigentlich zeitlich mit der Ausstrahlung der Onedin-Linie hin? Denke schon. Der Name ist einfach zu ungewöhnlich, um ein Zufall zu sein. Wie immer ist die Geschichte im unteren Niveau anzusiedeln, aber der Humor gefällt mir zusehends besser. Hoffentlich setzt sich der leichte Aufwärtstrend in der inhaltlichen Qualität fort. Aber: Wie kann Sinistro mit weit aufgerissenen Augen auf den Schädel starren? Er hat keinen Kopf. Eine körperlose Stimme ist eine Sache, Augen, aber eine ganz andere.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de