Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 18 - Die teuflischen Puppen (3/3) (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Während John noch immer in New York einen verzweifelten Kampf gegen übermächtige Dämonen führt, schlägt das Grauen in London zu: In dem Edel-Kaufhaus Harrods entwickeln harmlose Puppen ein furchtbares Eigenleben. Und sie haben es auf zwei Frauen abgesehen: Shao und Jane Collins. Eine Nacht voller Schreckens bahnt sich an - und sie wird ihre Opfer fordern!

Dauer: 47.55 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktions- und Regie-Assistemz: Patrick Simon
Produktions- und Schnitt-Assistemz: Jennifer Kessler
Tontechnik: Dicky Hank, Arne Denneler
Executive Producers: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Original Score: instant music David Muelhaupt, Jennifer Kessler, Karz von Bonin, Christian Hembach, Volker Hauswald, Wolgang Klüfer
Additional Moriginal Music: Flörian Göbels
Tontechnik, Produktion, Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 25.02.2002

Bestellnummer:
CD: 1171 / MC: 1170




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (26.05.2009)
sledge (28.12.2006)
witterfels (11.08.2006)
krizz! (12.11.2004)
larry (27.10.2004)
black metatron (25.09.2004)
boxhamster (29.01.2004)
evil (28.04.2003)
just (04.04.2003)
cold.*disco* (14.11.2002)
sid amos (11.10.2002)
cold.*disco* (25.06.2002)
fushigiyugi (09.05.2002)
sven h. (08.05.2002)
cold.*disco* (30.04.2002)
rahvin (02.04.2002)
lucy lawless (17.03.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von jones27 :
Aaargh! Puppen!! Das muß wohl in den 70ern mal schwer in Mode gewesen sein. In jeder Serie gibt es mindestens eine Folge/Roman in der Mörderpuppen auftreten. Furchtbar, ich hasse das! Irgendwie muß ich wohl intellektuell kurz eingenickt sein, weil ich den Brückenschlag von New York nach London im Bezug auf Sinistro nicht mitbekommen habe. Was er auf einmal im Harrods macht (was ja wohl schon länger geplant war) verstehe ich nicht, aber das kann, wie gesagt, auch an mir liegen. Es interessiert mich aber auch nicht genug, als daß ich mir die Folge ein zweites Mal anhören würde. Jane und Shao spielen in diesem Hörspiel zwar wieder mit, aber nur eine kleine Nebenrolle und auch der unvermeidliche Udo Schenk ist wieder dabei. Komplett unnötig waren aber die beiden deutschen Mädels und ihr Gangaufseher. Diesen Subplot hätte man weglassen können, ohne daß es jemand gemerkt hätte. Für was wird Glenda eigentlich bezahlt? Wenn ich mich richtig erinnere, ist sie nur einziges Mal an ihrem Arbeitsplatz gewesen. So einen Job möchte ich auch mal haben… Immerhin muß ich der Produktion zu Gute halten, daß die eigentliche Szene mit den Killerpuppen sogar sehr gut umgesetzt wurde. Da kann auch ich als Todespuppenhasser nicht meckern. Schön, schön. Aber nachdem wir seit Folge 1 vor dem Schwarzen Tod zittern ist er auf einmal ein kaum noch ernstzunehmender Gegner und wird wohl in Kürze abserviert? Was war denn das für ein luschiger Superdämon?? Viel hat er ja nicht gebracht. Der letzte Teil der Trilogie reiht sich nahtlos ins Mittelmaß der ersten beiden ein.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de