Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Magier, Der - 3 - Die Spiegelmonster der Madame Rhada (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Wie eine Spinne in ihrem Netz lauert Madame Rhada hinter ihrem Spiegel auf ihr nächstes Opfer, um es für ihre dunklen Machenschaften zu benutzen. Auch Yani Atawa wird in den Bann Rhadas gezogen und befindet sich in Lebensgefahr

Dauer: ca. 50 Minuten

Buch: H.G. Francis
Produktion und Regie: Konrad Halver
Toningenier: Jörg Saß
Musik: Konrad Halver / Arr. Joey Castellini
Eine Studio-Maritim Produktion 1999

Bestellnummer:
MC: 495503211 / CD: 495503311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maringo (20.07.2009)
sledge (23.10.2005)
quatermass (18.04.2005)
evil (20.08.2003)
michael m. morell (12.07.2003)
CHRIzzz (11.07.2001)
Markus Duschek (25.01.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von maringo :
Oh man, im ersten Teil hatte man Boris Becker mit dabei, nun hören wir Goofy in einer Nebenrolle. Was soll sowas?
Auch scheint man sich nicht ganz klar zu sein, wie "Rahda" nun geschrieben werden soll. Auf dem Cover steht "Rahda", im Klappentext "Rhada". Ich denke, "Rahda" ist die richtige Schreibweise, zumindest scheint sie in dem Roman auch so geschrieben zu werden.

Des weiteren kommt im Hörspiel gleich zweimal der Name "Yani"/"Janni" vor. Es ist äußerst verwirrend, wenn gleich ZWEI Charaktere mit einem gleichklingenden Namen rumlaufen; ständig habe ich mich gefragt, wer denn nun wer sein soll und ob ich da irgendwo was nicht mitbekommen habe...

Die Musik ist eigentlich ganz gut (abgesehen von der immer noch schlechten Titelmelodie), auch Geräusche und Effekte sind gut eingesetzt. Die Produktion hapert mal wieder an den Sprechern und dem unglaublichen und unpassenden Overacting. Der oben schon angesprochene Goofy, die zu überzogen gesprochene Madame Rahda, Reinhilt Schneider die rumstöhnt ohne ende... ich mag sie eh nicht besonders, aber normalerweise liefert sie weitaus bessere Leistungen ab als hier.
Konrad Halver bleibt als Roy de Voss seltsam blass, wie ein "Held" kommt er jedenfalls nicht rüber. Einzig Christine Pappert als "Janni" (nicht Yani, lol) liefert eine überdurchschnittliche Leistung ab.

Einzig die gute Grundstory kann hier noch was rausreißen, so daß 2 Sterne bei rauskommen.

Der Knaller der Folge:
Die Anfangsszene wo das Opfer in den Spiegel gezogen wird. Gefühlte 4 Minuten wird da rumgestöhnt und rumgegrunzt...

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de