Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Tony Ballard - 6 - Das zweite Leben der Marsha C. (Dream-Land)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Action - Action
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Marsha Caine wird auf einer einsamen Straße angefahren. Man hätte sie noch retten können, doch die fünf Insassen des Unfallwagens waren betrunken und hatten Angst. So riefen sie keinen Arzt und Marsha musste auf dem kalten Asphalt ihr Leben aushauchen. Doch im Moment ihres Todes erscheint Rufus, der Dämon mit den 1000 Gesichtern und gibt ihr die Möglichkeit zur blutigen Rache. Glen Gibbon, der Fahrer des Unfallwagens ist mit Tony Ballards Freund Frank Esslin befreundet und bittet die Ballard Crew, ihn und seine Freunde vor dem Racheengel aus dem Jenseits zu beschützen…

Dauer: 59.09 Minuten

Produktion & Regie: Thomas Birker
Soundabmischung und Endmix: Jörg Schuler
Dialogbuch: Thomas Birker und Alex Streb
Musik: Tom Steinbrecher und Andreas Max
Cover: Ugurcan Yüce
Layout: Daniel Theilen
Typo & Satz: Thomas Rippert
Aufnahmestudios: Hörspielstudio XBerg (Berlin), Graceland Studios (Hamburg), Zentralstudio (Mainz)

VÖ: 09.09.2009

Bestellnummer:
CD: 9783939066255




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (21.05.2011)
poldi @ poldis hörspielseite (04.10.2009)
tom fawley (03.10.2009)
big-barney (25.09.2009)
chrizzz (25.09.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
"Tony Ballard" hat seit der letzten Folge etwas bei mir eingebüßt. So war ich sehr gespannt, ob "Das zweite Leben der Marsha C." mich wieder überzeugen könnte. Nachdem ich das Hörspiel seit Gestern dreimal gehört habe, kann ich nur sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Die Fehler, die im Vorgänger gemacht wurden, hat man nicht wiederholt. Von der besten Folge der Reihe würde ich dann allerdings auch nicht sprechen. Diesen Titel hat für mich immer noch "Ein Dorf in Angst" inne. Hier wird eine schöne Geister/Rache-Geschichte erzählt, die natürlich nicht sonderlich innovativ ist, aber von vorne bis hinten überzeugt. Die Sprecher machen alle einen guten Job. Ich verstehe nur nicht warum ausgerechnet Peter Niemeyer den Glenn Gibbon sprechen musste. Da diese Figur die einzige ist, die den Rachefeldzug von Marsha überlebt, hätte ich eher Engelbert von Nordhausen oder Gernot Endemann in dieser Rolle hören wollen. Niemeyer agiert zwar nicht schlecht, aber eben auch nicht sonderlich gut! Dies ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt, da die ganze Produktion ohnehin mit Torsten Sense steht und fällt. Ich weiß, dass ich dies bisher bei jeder Folge dieser Serie geschrieben haben, aber er ist einfach DER große Pluspunkt dieser Reihe. Seit meiner Kindheit liebe ich seine Stimme und ich bin einfach nur froh, ihn endlich wieder in einer Hauptrolle bewundern zu können! Ob "Tony Ballard" auch ohne ihn auf dem dritten Platz meiner persönlichen Hörspiel-Charts der Neuproduktionen stehen würde, steht in den Sternen. Ein anderer großer Reiz ist die geniale Musikuntermalung, die sich wohltuend von den Sounds anderer Label unterscheidet. Ich bin froh, dass Dreamland diesem Musikstil treu bleibt, auch wenn immer wieder behauptet wird, dass dadurch keine bedrohliche Stimmung erzeugt würde. Was natürlich absoluter Blödsinn ist! Dieses sechste Abenteuer von "Tony Ballard" hat wieder zur alten Größe zurück gefunden und ich freue mich schon auf die nächsten CDs.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de