Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 49 - Ich jagte Jack the Ripper (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Der Mann, der den kleinen Wohnraum betrat, trug auf seinen Armen eine entsetzlich zugerichtete Leiche. Bei jedem seiner Schritte baumelten die leblos nach unten hängenden Arme und Beine der Toten hin und her. Vor einem Gemälde blieb der Unheimliche stehen, bückte sich und legte den Leichnam vorsichtig auf die schwarz gestrichenen Holzbohlen …

Dauer: 49.27 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktion: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Realisation: Pe Simon
Originalmusik: Christian Hagitte, Simon Bertling (STIL), Florian Göbels
Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 14.04.2009

Bestellnummer:
CD: 3791




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (30.11.2009)
chrizzz (26.08.2009)
samsa (25.06.2009)
jones27 (27.05.2009)
stonie (28.04.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (23.04.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sledge :
Dieses Hörspiel bietet uns ordentliche Unterhaltung,es gibt eine Pause für die Mordliga und damit auch etwas Abwechslung.Die Tonstudio Braun-Version hat mir nie so recht gefallen,zu albern und unlogisch ging es da vor sich.Besser bei Lübbe.Auch wenn man sich diesmal mit etwas weniger Bombast,Action und Spannung begnügen muss.Frank Glaubrecht wirkt als John Sinclair frischer denn je und auch Wolfgang Pampel ist nun als Erzähler eine feste Grösse.Er liefert gute Arbeit ab und ich sehe keinen Grund,wieder auf Kerzel zu switchen.Auch wenn ich den sehr schätze.Aus dem restlichen Cast sticht noch Kaspar Eichel als Bösewicht hervor und im negativen Sinne Franziska Pigulla.Ihre Stimme mag ich nicht mehr hören,dazu kommt,das sie für die Rolle der Jane Collins zeitweise wirklich zu alt wirkt.Das Cover ist ok,Retro-style eben.Erwähnenswert ist an der Geschichte noch die realistische und soziale Darstellung der Lebensumstände einer Prostituierten.Hört man auch selten.Fazit:fast perfekt besetzt bis in die Haarspitzen,hiebfest,sozialkritisch und professionell in Szene gesetzt,auch wenn diesmal doch einige Fragen unbeantwortet bleiben.Von Beginn an war John Sinclair eine meiner Hörspiel-Lieblingsserien und das wird sich auch wohl nicht mehr ändern.4,5 Punkte.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de