Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gabriel Burns - 33 - Schmerz (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Zuerst waren es die Gräser, die verdorrten. Dann die Tiere ... Den Hunden knickten die Vorderläufe weg. Die Schafe verendeten auf der Weide. Die schwarze Wolke drang durch Fugen und Ritzen in die Behausungen. In ihrer Not wollten die Menschen einander beistehen, doch jede Berührung löste nur noch mehr Haut von ihren porösen Knochen.
Fahlgrüne Flammen trübten seinen Blick. Ein Trommelfeuer an Sinnesreizen flutete durch sein zentrales Nervensystem. Er schrie! Doch gab es keine Heilung, keine Hoffnung, nur den Schmerz …

Dauer: ca. 64 Minuten

Idee & Konzeption: Decision Products
Drehbuch: Andreas Gloge & Decision Products
Musik: Matthias Günthert und Volker Sassenberg
Tontechnik & Schnitt: Volker Sassenberg & Marc Sander
Illustration: Ingo Masjoshusmann
Regie: Volker Sassenberg
Produktion: Volker Sassenberg
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen
Verlegt durch ROBIL BOR Music

VÖ: 27.11.2009

Bestellnummer:
CD: 0602517944190




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

drterreano (06.10.2010)
chris donnerhall (15.02.2010)
drax (15.02.2010)
thorstein (15.01.2010)
knützel (19.12.2009)
chrizzz (05.12.2009)
pitchfork (02.12.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (30.11.2009)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Sicher das intelligenteste Crossover der Hörspielgeschichte.

Bakerman und sein Team müssen in Point Whitmark ermitteln. Die fibrigen Tränen scheinen ein gefährliches Artefakt zu sein und eine Sekte schickt sich an, diese Plage zu verbreiten. Doch auch Drei Jungs aus dem Ort sind hinter den Steinen her, die einen gefährlichen Einschluss haben ...

An der massenweisen Kritik am Crossover merkt man, wie viele Gabriel Burns Fans es gibt, die keine andere Serie nebenher hören. Natürlich muss man wissen, dass es mit Point Whitmark 25 (Die fiebrigen Tränen) bereits die Sicht der drei Jungen gibt, die tatsächlich 1:1 in Szenen auf die Bakerman-Crew treffen. Die Szenen sind wirklich identisch. Toll gemacht, dass die Jungs vom Sender, der heißt wie die Stadt, eben nicht merken, in welcher Gefahr sie sich befinden.
Ich ziehe meinen Hut vor der Planung und der Durchführung! Tolles und durchdachtes Crossover.

Die Sprecher agieren sehr gut. Das gilt für die Burns- wie für die PW-Seite.

Musik und Geräusche sind auf den Punkt gebracht - wie immer bei einer Inszenierung von Volker Sassenberg.

Das Cover zeigt ... Schmerz. Und passt damit zum Titel, aber auch zum Inhalt.

Fazit: Kaum verläßt die Serie mal den gewohnten Gang vom Orakeln zu einem actiongeladenen Krimifall, schon fallen die Kritiker über die Serie her. ich finde das eher positiv und interessant. Gerade zu sehen, wie naiv die Jungs von Point Whitmark an die fibrigen Tränen herangegangen sind und in welcher Gefahr sie geschwebt haben. Daumen nach oben - voll Punktzahl!


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de