Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Projekt: Meru - 2 - Das Pakom (Eins A Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Les erwacht ohne jede Erinnerung an die letzten Stunden auf einer Straße in Auckland. Was ist im Pakom passiert? Erst seine Träume bringen ihm die erhoffte Klarheit.
Unterdessen stirbt in Bangkok der Medienmogul Jacques LeTherme unter mysteriösen Umständen. Interpol schickt die Spitzen-Ermittler Dorn und Fuss an den Tatort um den Hintergründen des Todesfalls auf die Spur zu kommen. Dabei geraten sie immer tiefer in einen Strudel aus grauenvollen Verbrechen…

Dauer: 58.39 Minuten

Hörspiel von Schwindelfrei
Idee, Regie und Realisation: Christopher Ludwig und Michael Sonnen
Text: Christopher Ludwig
Musik und Sounddesign: Michael Sonnen
Field-Recording: Oliver Freitag
Grafik-Design & Typographie: Robert Feuchtl

VÖ: 26.01.2009

Bestellnummer:
CD: 978-3-939648-66-6




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (03.02.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Konkurrenz für Gabriel Burns ?

Les Parker scheint doch tatsächlich mit einer fremden Macht in Kontakt zu sein. Wieso sollte ihn eine Frau, die plötzlich auftaucht nach Island beordern. Klinger, der auf der Suche nach seiner Tochter ist, begleitet ihn und erzählt ihm neue Fakten ...
Währenddessen sind die beiden Polizisten von Interpol einem Mord auf der Spur. Doch es scheint, dass sie immer einen Schritt zu spät sind ...

Ein paar Mal musste ich überlegen, was im ersten Teil passiert ist. Und ich habe den Mordfall und die Gerschichte mit Less Parker anfangs nicht übereinander bekommen. Erklärt wird vielleicht in Folge 3. Die etwas verworrene Story, die sich am Anfang als ein 1a Krimi anlässt, hat mich irritiert.

Positiv überrascht hat mich die Soundkullisse. Eine durchgehende Atmosphäre sorgt für Spannung. Musik gibt es weniger, dafür trennen Sound die Szenen. Und es ist toll zu hören, dass nicht jedes Label Atmer rausschneidet.

Die Sprecher sind gut und gerade Tobias Meister kann unter Beweis stellen, dass er wandlungsfähiger als ein Dunkelelf ist. Auch Engelbert von Nordhausen wird regietechnisch zu Höchstleistungen getrieben.

Das Cover ist so spartanisch, dass es schon wieder gut ist. Es zieht sich durch Illustration, Booklet und CD. Stylisch.

Fazit: Frage vom Anfang: ja, so sieht es aus.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de