Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Dreamland Action - 2 - Die Zeit der Finsternis (Reverend Pain 1) (Dream-Land)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Wir befinden uns in einer Zukunft, einer dunkeln Zukunft.
Die Welt ist gottlos geworden. In den großen Industrienationen gibt es so gut wie keinen Glauben mehr. Allein das Geld regierte. Die Dämonenhorden der Hölle nutzen dies und stürzten die Menschen in Angst und Chaos. Doch die Priesterschaft stellte sich gegen sie, vernichtete die Dämonen oder trieb sie zurück in die Hölle.
Doch noch immer gibt es überall auf der Welt Dämonen-Nester. Die Priesterschaft schützt die Menschen gegen die Kreaturen der Finsternis, die noch auf der Erde verweilen. Und sie schickt ihre Reverends aus, die sich den Mächten des Schreckens überall auf der Welt stellen. Einer dieser Männer ist REVEREND PAIN.

Dauer: 56.25 Minuten

Regie u. Produktion: Thomas Birker
Dialogbuch: Thomas Birker & Alex Streb
Musik: Tom Steinbrecher, Andreas Max, Sven Harms, Boris Delic, Thorsten Heintsch & Fank Itt
Soundabmischung u. Endmix: Andy Mulack
Cover: Markus Vesper
Layout: Mersad Donko
Typo-Satz: Thomas Rippert
Sprachaufnahmen: Xberg Studios Berlin, Zentralstudio Mainz, Graceland Studios Hamburg

VÖ: 19.02.2010

Bestellnummer:
CD: 978-3-939066-82-8




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (09.09.2011)
poldi @ poldis hörspielseite (15.03.2010)
big-barney (13.03.2010)
filip4000 (25.02.2010)
chrizzz (05.02.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Das kann Dreamland besser.

Die Menschheit nach dem jüngsten Gericht. Die Horden der Dämonen haben die Erde überrannt, konnten aber zurückgetrieben werden. Reverends sorgen dafür, dass im Namen Gottes die Kreaturen der Hölle in Schach gehalten werden.
Die Randalls hatten schon einen Schicksalsschlag hinter sich, als Graf Orloff die Mutter entführte. Nun will er sich rächen, dass ein Reverend sie pfählte. Er entführt die jüngste Tochter der Familie in der Absicht, die größere aufs Schloss zu locken. Doch Revenrend Pain ist zur Stelle.

Für eine Einführungsgeschichte ganz nett, weil die Story an sich nicht so dicht ist. Produktionstechnisch wirkt sie allerdings sehr zusammengeschustert, was man vor allem beim Zusammenschnitt und bei den Musiken merkt. Eigentlich habt Dreamland einen netten Vorrat an guten Musikstücken, hier kommt viel aber doppelt und dreifach vor. Von der Art her paßt der Industrial-Mix aber gut.

Die Sprecherauswahl liest sich super. Engelbert von Nordhausen ist als Reverend Pain auch eine gute Wahl. Völlig daneben ist aber hier, wie man K.-Dieter Klebsch angewiesen hat, den Grafen Orloff zu sprechen. Er singt mehr und wer ihn in sechs Folgen Jack Slaughter als Professor Doom erleben durfte weiss, wie man die Rolle zu interpretieren hat. Es klingt nur lustig. Ein lupenreines Beispiel für Overacting. Gernot Endemann ergeht es da nicht besser. Persönlich hat mich dies auch bei Hennes Bender gestört. Natürlich ist es toll für einen Comedian Gastrollen in Hörspielen zu haben, aber man muss ja nicht alles sprechen...

Das Cover ist gut geowrden und das Facelift des Logos nach einer regulären Folge hätte nicht sein müssen. Das fällt auch wenig auf. Oder man will Agent Smith und Reverend Pain absetzen - das würde ebenfalls Sinn machen. Die Illustration bleibt hervorragend.

Fazit: Ich erwarte von Dreamland keine Innovation von Hörspielen und auch keine Revolution. Zu Dreamland greift man, wenn man ''Back to the roots'' will. Das hat auch bislang immer gut geklappt. Hier ist für meine Meinung die Produktion zu hölzern. Das kann Dreamland besser.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de