Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Sherlock Holmes - 45 - Das Verschwinden der Lady Carfax (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Sherlock Holmes erhält von der ehemaligen Gouvernante der Lady Frances Carfax Nachricht, dass ihre frühere Herrin spurlos verschwunden ist. Ihr letztes Lebenszeichen kam aus einem Hotel in Lausanne, aus dem sie abgereist ist, ohne eine neue Adresse zu hinterlassen. Holmes schickt Watson an den Genfer See, um der Sache nachzugehen. Dieser findet heraus, dass sich Lady Carfax mit dem dubiosen Dr. Schlesinger und dessen Frau angefreundet hat und mit ihnen zusammen weitergereist ist... Offensichtlich hat es das zwielichtige Paar vor allem auf den Schmuck von Lady Carfax abgesehen.

Dauer: 57.08 Minuten

Buch: Imke Noack
Bearbeitung/Aufnahme: Andreas Beverungen
Produktion und Regie: Studio Maritim
Illustration: Simon Römer

VÖ: 12.02.2010

Bestellnummer:
CD: 595345-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

poldi @ poldis hörspielseite (16.02.2010)
chrizzz (14.02.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Watson im Alleingang

Lady Frances Carfax, eine junge durch Europa reisende Adelige, wird seit Tagen vermisst, ihre Gouvernante macht sich große Sorgen. Sherlock Holmes würde sich der Sache zwar annehmen, ist aber gerade in London unabdingbar und schickt seinen Freund und Partner Dr. Watson nach Baden Baden, wo ihre letzte Spur verläuft. Doch der geht nicht gerade geschickt ans Werk...

Besonders in letzter Zeit sehr gepflegt erscheint nun die mittlerweile 45. Folge der Sherlock Holmes-Serie aus dem Hause Maritim, das uns einen recht konventionellen Anfang bietet, denn eine verschwundene Frau ist nicht gerade der aufregendste Aufhänger einer Folge rund um den englischen Meisterdetektiv. Daraus entwickelt sich jedoch eine durchaus spannende und ansprechende Folge, in der besonders der Teil mit Watsons Solo-Ermittlungen zu erheitern weiß. Sein Ausflug an den Genfer See bringt erste Erkenntnisse und ein unterhaltsames Wiedersehen mit Sherlock Holmes mit sich. Danach wird in bester Krimi-Manier der Fall nach und nach aufgedeckt, wobei einige gelungene Winkelzüge für einen überraschenden Verlauf sorgen. Eine solide Folge, die bestens in die Reihe passt.

Peter Weis ist als Mr. Schlesinger zu hören und erfüllt zwar einige Klischees eines typischen Bösewichts, kann aber insgesamt sehr mit dynamischen Passagen und glaubhafter Betonung überzeugen. Ingeborg Christiansen ist an seiner Seite als Mrs. Fraser zu hören und liefert eine sehr gelungene Vorstellung ab. Gisela Fritsch spricht Holmes' und Watsons Haushälterin Miss Hudson und kann ihre warme Stimme auch hier gut zur Geltung bringen. Weitere Sprecher sind Klaus Dittmann, Anita Hopt und Jan Panczak.

Zwar hält sich die Musik insgesamt auch hier eher zurück, dennoch sind fühlbar mehr Stücke in dem Hörspiel vorhanden als zu Anfangszeiten der Serie. Diese sind nicht immer ganz ideal ausgewählt, können die Situationen aber doch recht stimmig wiedergeben. Die wenigen Geräusche ergänzen den Klang gut und setzen leichte Akzente.

Ein blumengeschmückter Sarg, dazu die passende Schleife mit dem Aufdruck "Rest in peace" - ein ungewöhnliches Titelbild für die Reihe, das wie seine Vorgänger zu künstlich wirkt. Der grüne Rahmen mit Holmes' Gesicht im Schriftzug kommt aber wieder gut zur Geltung.

Fazit: Konventioneller Anfang, spannender Verlauf, Ende mit kleinen Überraschungen - eine solide Folge für den Londoner Meisterdetektiv und seinen Helfer.

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de