Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Dreamland Action - 2 - Die Zeit der Finsternis (Reverend Pain 1) (Dream-Land)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Wir befinden uns in einer Zukunft, einer dunkeln Zukunft.
Die Welt ist gottlos geworden. In den großen Industrienationen gibt es so gut wie keinen Glauben mehr. Allein das Geld regierte. Die Dämonenhorden der Hölle nutzen dies und stürzten die Menschen in Angst und Chaos. Doch die Priesterschaft stellte sich gegen sie, vernichtete die Dämonen oder trieb sie zurück in die Hölle.
Doch noch immer gibt es überall auf der Welt Dämonen-Nester. Die Priesterschaft schützt die Menschen gegen die Kreaturen der Finsternis, die noch auf der Erde verweilen. Und sie schickt ihre Reverends aus, die sich den Mächten des Schreckens überall auf der Welt stellen. Einer dieser Männer ist REVEREND PAIN.

Dauer: 56.25 Minuten

Regie u. Produktion: Thomas Birker
Dialogbuch: Thomas Birker & Alex Streb
Musik: Tom Steinbrecher, Andreas Max, Sven Harms, Boris Delic, Thorsten Heintsch & Fank Itt
Soundabmischung u. Endmix: Andy Mulack
Cover: Markus Vesper
Layout: Mersad Donko
Typo-Satz: Thomas Rippert
Sprachaufnahmen: Xberg Studios Berlin, Zentralstudio Mainz, Graceland Studios Hamburg

VÖ: 19.02.2010

Bestellnummer:
CD: 978-3-939066-82-8




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (09.09.2011)
poldi @ poldis hörspielseite (15.03.2010)
big-barney (13.03.2010)
filip4000 (25.02.2010)
chrizzz (05.02.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Dämonenjäger in der Zunkunft

In einer weit entfernten Zukunft hat das Antlitz der Welt sich gewandelt, die Mächte der Finsternis wandeln auf Erden, während kämpferische Geistliche gegen die Dämonen kämpfen. Einer von ihnen ist Reverend Pain, der einen mächtigen Vampir jagt. Dieser hat die Tochter einer Frau antführt, die er einst sehr geliebt hat...

"Dreamland Action", die neue Reihe des gleichnamigen Labels, geht mit "Die Zeit der Finsternis" in die nächste Runde. Ein zweiter Charakter wird hier neben Agent Smith eingeführt, beide sollen sich im Laufe der Serie abwechseln, sodass im Prinzip zwei eigenständige Serien vorhanden sind. Das Szenario für "Reverend Pain" ist gut erdacht, in der Zukunft, nach dem jüngsten Gericht, sind Horden von Bösewichten über die Erde gefallen und terrorisieren die Bewohner. Das gibt ordentlich Stoff für weitere Folgen und zeigt auch schon hier einen interessanten Ausgangspunkt für diese Geschichte: Graf Orlov, ein grausamer Vampir, nimmt Rache an einer ganzen Familie, die Hintergründe und sein Plan werden nur nach und nach aufgedeckt. Zwar wirkt die Story stellenweise etwas dünn, insgesamt kommt aber durchaus Spannung auf. Wie immer hätte die Produktion auch frisch aus den 80ern entsprungen sein können, der nostalgische Effekt wirkt wieder, sodass ich gern gelauscht habe. Ein guter Auftakt für Reverend Pain, der mit biblischen Anspielungen und der im Titel versprochenen Action für unterhaltsame Minuten sorgt.

Die Hauptfigur des Reverend Pain wird von Engelbert von Nordhausen übernommen, der keine tiefgründige Charakterisierung vornehmen muss, sondern einfach den coolen Vampirjäger herauskehren darf. Das gelingt ihm sehr gut, die Freude überträgt sich schnell auf den Hörer. Klaus-Dieter Klebsch ist prädistiniert für finstere Rollen, übertreibt aber leider als Graf Orlov. Weniger wäre hier mehr gewesen. Ulrike Stürzbecher ist in einer wichtigen Rolle als Senna Randall zu hören und kann ihre klare Stimme wieder wunderbar in Szene setzen. Weitere Sprecher sind Hennes Bender, Günter Karl und Marie Bierstedt.

Die Musik setzt auf harte Industrial-Klänge, die die Szenerie wunderbar untermalen und eine düstere Stimmung verbreiten. Und natürlich darf es bei einer Serie mit dem Schlagwort "Action" im Titel in Sachen Geräusche auch mal ordentlich krachen. Allerdings sind einige Stellen wesentlich lauter als andere, öfters muss man die Lautstärke nachregulieren.

Das Cover ist sehr cool und ansprechend geworden. Die finstere Gestalt der Hauptfigur steht eindeutig im Mittelpunkt, der Hintergrund inklusive Vollmond, Motorrad und kahlen Bäumen sowie die Dämonenhände, die sich Pain entgegenstrecken, entfalten zusammen eine beeindruckende Wirkung. Sehr gelungen!

Fazit: Eine gelunger Auftakt für Reverend Pain mit einer Actionfolge, die Spaß macht!

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de