Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Larry Brent - 6 - Im Kabinett des Grauens (RDK) (Europa)







 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Derry Cromfield wird hingerichtet. In der letzten Sekunde vor seinem Tod verflucht er seinen Henker! Zwanzig Jahre später stehen sich der Gehenkte, Larry Brent und Iwan Kunaritschew in einer Boing 707 nach New York gegenüber…

Dauer: 53.35 Minuten

Buch: Charly Graul
Produktion und Regie: Heikedine Köring
Musik und Effekte: Tonstudio EUROPA
Künstlerische Gesamtleitung: Prof. Dr. Beurmann
Eine Studio EUROPA-Produktion

VÖ: 14.05.2001

Bestellnummer:
74321 85250 2 (CD) / 74321 852505 4 (MC)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (19.04.2010)
tom fawley (30.04.2006)
evil (20.08.2003)
necroscope (15.09.2002)
CHRIzzz (18.05.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von jones27 :
Auch dieses Hörspiel kann seinen Trash-Ursprung zu keiner Zeit verleugnen. Der völlig unnötig lange Anfang wird durch die "lustigen" Dialoge im Flugzeug nicht besser und bis die Geschichte endlich losgeht ist schon fast die halbe CD vorbei. Da fand sich wohl jemand sehr toll. Und Sankt Gallen (X-Ray 1) hat keine Skrupel, seine supergeheime internationale Eingreiftruppe einzusetzen, weil er einem alten Bekannten helfen will. Gut, es mag sich als gerechtfertigt herausgestellt haben, riecht aber doch arg nach Vetternwirtschaft. Dann ist mir noch ein grober Schnitzer beim Henker von London aufgefallen: in England bezahlt man mit Pence und nicht mit Cent. Die unterirdische Story ist der Rede nicht wert. Auch hier verfällt man wieder in das Bilderbuchklischee des verrückten Wissenschaftlers. Und die üblichen, gekünstelten Dialoge sind teilweise wirklich eine Qual. Unglaublich, was damals geschrieben und produziert wurde. Aber es gibt ja auch heute noch solche Hörspiele. Der Abschuß ist aber die Szene, in der das Wachs droht, Larry und Silvia einzuschließen. Da zeigt sich mal wieder mit welcher Mißachtung des Lesers, Dan Shocker seine Machwerke herunterschreibt: Ein Behälter, der sich in einem Raum befindet, kann NIEMALS so viel Wachs in sich haben, um den ganzen Raum bis unter die Decke zu fluten. Das Volumen des Behälters ist ja logischerweise kleiner als das des Raumes, sonst würde er nicht hineinpassen. Außerdem kühlt Wachs sehr schnell aus und daher bezweifle ich, daß es so lange flüssig bleiben würde, wie es hier geschehen ist.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de