Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Knickerbocker-Bande, Die - 11 - Das Kabinett des Dr. Horribilus (JUMBO / GoyaLiT)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Axel findet sich auf einem fremden Bett in einem gespenstischen Haus wieder. Er hat keine Ahnung, wie er hierher gekommen ist. Es kommt ihm so vor, als hätte jemand einen Teil seines Gedächtnisses gelöscht. Als er und seine Freunde herausfinden wollen, was geschehen ist, kommen sie einem Verbrechen auf die Spur.

Dauer: 54.47 Minuten

Buch: Thomas Kröger
Nach: Thomas Brezina
Redaktion: Sven Stricker
Regie: Hans-Joachim Herwald
Produktion: Rabbit Studio, 25474 Bönningstedt
Musik: Freddy Gigele
Illustration: Jan Birck
Gestaltung: Sonja Schulz

VÖ: 24.06.2010

Bestellnummer:
CD: 978-3-8337-2608-8




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (18.07.2010)
poldi @ poldis hörspielseite (07.07.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von poldi @ poldis hörspielseite :
Erster Eindruck: Unheimliche Gestalten in alten Gemäuern

Völlig verwirrt wacht Axel in einem fremden Zimmer auf. Zwar kann er fliehen, doch hat er einen Teil seines Gedächtnisses verloren. Was hat der merkwürdige Dr. Horribilus damit zu tun, dem das große Anwesen gehört und für den immer Halloween zu sein scheint? Zusammen mit Lilo, Dominik und Poppi will er hinter das Geheimnis kommen...

Mit der Namesgebung ist es so eine Sache. Was vor einigen Jahren noch cool gewirkt hat, kann heute schon wie eingeschlafene Füße klingen. Und so hat sich auch Jumbo dazu entschieden, aus "Das Geheimnis des Herrn Halloween" das weitaus schmissigere "Das Kabinett des Dr. Horribilus" zu machen. An dem Inhalt der Folge hat sich jedoch nichts geändert, und das ist auch gut so! Die Erzählweise kann mit dem Gedächtnisverlust von Axel einen interessanten Kniff vorweisen, der außergewöhnliche Ausblicke auf die Geschichte genehmigt. Doch auch so weist die Handlung viele überraschende Wendungen und spannende, fast schon gruselige Szenen auf. Sehr dynamisch und temporeich wird hier ein Fall aufgeklärt, bei dem die Charaktere der Knickerbocker-Bande gut ineinander greifen und einander ergänzen. Die Auflösung ist dann recht überraschend und kreativ, dazu nicht ganz so abgehoben wie in einigen anderen Fällen der österreichischen Hobbydetektive. Ein sehr rundes Hörspiel, dass in vielen Aspekten überzeugen kann.

Henry König ist hier als Herr Halloween zu hören und sorgt mit seiner Stimme für einen zusätzlichen Grusel-Effekt, er kann die Figur sehr mysteriös gestalten. Axel von den Knickerbockern wird wie immer von Tobias Schmidt gesprochen, der Axels Mut und seine Durchsetzungskraft in den Vordergrund stellt. Wunderbar altklug wirkt Tobias Pippig als Dominik, der das Team wunderbar ergänzt. Weitere Sprecher sind Ursula Vogel, Sven Dahlem und Douglas Welbat.

In Sachen Musik ist nicht alles optimal produziert. Oftmals scheinen die ausgewählten Stücke nicht recht zur Handlung passen zu wollen, der Ansatz einer unheimlichen Atmosphäre wird durch die Verwendung von elektronischer Musik gestört, sodass diesnur durch die tollen Sprecher aufkommt. Die Geräusche hingegen sind sehr gut eingefügt.

Das Cover ist der Buch-Neuauflage entnommen, vor dem riesigen, runden Vollmond ist der unheimliche Herr Halloween - bzw. neuerdings Dr. Horribilus - zu sehen, auch das windschiefe Haus im Hintergrund wirkt stimmungsvoll und gruselig. Das kleine Booklet enthält neben viel Werbung auch Steckbriefe der Hauptcharaktere.

Fazit: Die Halloween-Motive machen das Hörspiel gruselig, der Gedächtnisverlust erweitert es um eine interessante Perspektive. Gut gelungen!

www.poldis-hoerspielseite.de
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de