Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Geister-Schocker - 13 - Kreuzfahrt in die Hölle (Romantruhe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Menschenschmuggel ist ein einträgliches Geschäft. Chefsteward Baker wusste das - und er kassierte kräftig ab. Aber dann lief etwas schief. Der verbotene Fahrgast starb eines grausamen Todes. Baker ahnte nicht, welche Kräfte hier im Spiel waren. Er wusste nur, dass er geliefert sein würde, wenn man die Leiche fand. Dass die Leiche gar nicht tot und das Luxusschiff, auf dem er sich befand, eine Menschenfalle und ein Tor zur Hölle - und zur Vergangenheit - geworden war, das alles sollte er noch am eigenen Leib erfahren …

Dauer: 50.09 Minuten

Autor: Wolfgang Hohlbein
Buch und Regie: Romantruhe Audio
Sprachaufnahmen: audiomediadesign und Rheinklang Studios, Köln; stimmgerecht, Berlin; Graceland, Hamburg
Musik, Sounddesign, Mix & Pre-Mastering: Oliver Baumann, WinterZeit Studios, Leverkusen
Mastering: Michael Schwabe, monoposto, Düsseldorf
Illustration: Ugurcan Yüce
Artwork & Design: Alexander von Wieding, Petra Baumann

VÖ: 03.12.2010

Bestellnummer:
CD: gshörb13




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chrizzz (15.12.2010)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Ein Medium, ein Zeitsprung, ein Hohlbein.

Steward Baker wittert ein gutes Geschäft. Doch auf der Überfahrt wird er krank und setzt so Dinge in Gang, die die Flitterwochen von Clark und Betty zu einem Trip in die Hölle werden lassen ...

Die Geschichte vom Deutschen Stephen King Wolfgang Hohlbein ist nett konstruiert und wird gut umgesetzt.

Dabei spricht Florian Halm wieder mal eine wirklich gute Rolle. Charles Rettinghaus macht als zweiter Hauptsprecher ebenfalls eine gute Figur. Helmut Winkelmann ist als praranormaler Professor ebenfalls gut. Ihn kennt man ja als John Sinclair beim Tonstudio Braun.

Musik und Geräusche sing gut in klassischer Manier eingesetzt. Freunde alter Gruselklassiker-Hörspiele werden das gut finden.

Das Cover ist zwar ein wahnsinns Eyecatcher, hat aber mit dem Inhalt weniger zu tun. Aber inhaltlich gibt es für ein reisserisches Cover auch nicht so viel her. Dafür ist das Konstrukt der Story eben gut.

Fazit: Gute, klassische Geister-Schocker-geschichte. Gemacht für die Fans des Genres.


 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de