Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 63 - Tokatas Todesspur (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Man nannte sie die Insel des Schweigens. Einsam lag sie vor der japanischen Küste. Neben einer Mülldeponie befand sich noch ein Hochsicherheitsgefängnis auf dem Eiland. Viele der Insassen starben in den kahlen Betonbauten, die meisten von ihnen auf gewaltsame Art. Die Öffentlichkeit wusste, dass das Leben dort die Hölle auf Erden sein musste. Was aber niemand ahnte war: Dass die Hölle dort erst noch entfesselt werden sollte.

Dauer: 55.20 Minuten

Buch und Regie: Oliver Doering
Produktion: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Realisation: Pe Simon
Tontechnik und Schnitt: ear2brain productions
Musik mit freundlicher Genehmigung von Universal Publishing Production Music

VÖ: 14.01.2011

Bestellnummer:
CD: 4383




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

chris donnerhall (24.09.2013)
nix chambre (28.01.2011)
chrizzz (19.01.2011)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Die Mordliga dezimiert sich weiter.

''Die Insel des Schweigens'' in Japan ist Schaukampfes eines Showdowns zweier Samurai-Dämonen. Das ahnt John Sinclair aber nicht, als er mit Suko nach Japan fliegt, um dort zu ermitteln. Die Insel, auf der ein Giftmülllager und ein korruptes Gefängnis liegt, ist so schon gefährlich genug ...

Nach dem Ende von Asmodina zerfleischt sich die Hölle wieder mal selbst. Wieder ist die Groschenromanvorlage auf den Punkt zu einem Hörspiel produziert. Leider ist die Story etwas dürftig.

Der vorrangegangenen Dreiteiler war sicher eines der Highlights der Serie. Dagegen wirkt die Einzelfolge etwas schwächer.

Dabei sind die Rollen und Nebenrollen wieder einmal hervoragend besetzt. Gefallen hat mir vor allem Martin Keßler in seiner Rolle als korrupter Beamter.

Sounds und Geräusche sind bekannt und gut und auch genau das, was man von John Sinclair erwartet.

Das Cover zeigt sinnvoller Weise einen Samurai, nämlich Tokata. Den anderen Samurai stelle ich mir anders vor. Aber die flüchtenden Leute auf der Illustration habe ich im Hörspiel nicht gehört.

Fazit: Nachdem Oliver Döring bekannt gegeben hat, die Sinclair-Produktionen zu verlassen, wird man auf die folgenden Folgen ein genaueres Ohr werfen.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de